Sie sind hier: Startseite > Kultur > Stadtkultur

Stadtkultur

Die Fischergassler – Zunft Neuburger Fischerstecher e. V.

Die Fischergassler sind 1973 als Bürgerinitiative gegen die Ausbau- und Sanierungspläne der Stadt entstanden. Wir haben rasch verstanden, dass es nicht genügt, nur gegen etwas zu sein, sondern dass man auch positive Leistungen zeigen muss, um die eigenen Qualitäten zu demonstrieren.

Mehr…

Die Neuburger Stadtführer

Wir, die Neuburger Stadtführerinnen und Stadtführer, begreifen uns als Repräsentanten der Stadt Neuburg, die den interessierten Besuchern die Schönheiten und die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Residenzstadt des Fürstentums Pfalz-Neuburg mit Engagement, Sachkenntnis und Freude nahe bringen möchten.

Mehr…

Neuburger Studiengenossenschaft e. V.

Unsere Neuburger Studiengenossenschaft konnte im Jahr 2010 ihr 125. Gründungsjubiläum feiern. Doch Tradition darf nicht das einzige sein, das verbindet. Die Freundschaft zu Neuburg, die Schulzeit in der Ottheinrichstadt und die Zeit im Studienseminar wollen gepflegt sein. Gerade die Verbindungen, die wir während der Schulzeit schließen, können ein Leben lang währen.

Mehr…

Verein der Freunde und Förderer des Landschlösschens Hessellohe e. V.

Der im heutigen Neuburger Ortsteil Hessellohe gelegene frühere Meierhof wurde 1622 vom Neuburger Jesuitenkolleg erworben. Nach der Auflösung des Jesuitenordens ging der Besitz 1783 an den Malteserritter Johann Baptist Anton Freiherr von Flachslanden. Dieser vergrößerte das Gut und ließ es zu einem Land- und Lustschlösschen mit einem Festsaal und gärtnerischen Anlagen ausbauen. Nach seinem Tod 1822 wechselten wiederholt die Eigentümer, um 1871 war es zeitweise Schule und Betsaal.

Mehr…

Verkehrsverein „Freunde der Stadt Neuburg“ e. V.

„Vivat Hoch“ – mit diesem Ruf verbinden viele Neuburger und Auswärtige das „Neuburger Schloßfest“. Dieses kulturhistorische Bürgerfest lässt alle zwei Jahre die Glanzzeit der Haupt- und Residenzstadt Neuburg an der Donau aufleben.

Mehr…

Verschönerungsverein Neuburg

Der Verschönerungsverein der Stadt Neuburg an der Donau wurde 1881 gegründet. Er bestand bis ca. 1923. Zeugnisse aus dieser Epoche sind u. a. die Mariengrotte auf der Hohen Schanze (1894), der Ottheinrichturm (1903), der Scheigele-Pavillon (1907), der Luisentempel, (1913), das Isabella-Braun-Denkmal (1886). 1992 wurde der Verschönerungsverein Neuburg auf Initiative von Dr. Franz Graf Du Moulin†, Otto Hausmann† und Axel Kalkowski wieder gegründet.

Mehr…

Artikelaktionen