Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2010 > „Haus Maria Begegnung“ unter neuer Leitung
Staatsgalerie
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/staatsgalerie-1/image_portlet

"Flämische Barockmalerei" im Neuburger Schloss

mehr...
Geißgarten
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/geissgarten/image_portlet mehr...
Neuburger Hochzeitsmesse
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-hochzeitsmesse/image_portlet mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

„Haus Maria Begegnung“ unter neuer Leitung

Pressemitteilung vom 16.09.2010 | Schwester Sigrid Wiker löst Oberin Richarda Ahle ab

Kurz vor dem offiziellen Wechsel an der Spitze der Maria-Ward-Einrichtung „Haus Maria Begegnung“ empfing OB Dr. Bernhard Gmehling die bisherige und neue Leiterin im Rathaus. Nach sieben Jahren in Neuburg und davon sechseinhalb Jahren als Oberin übergibt Schwester Richarda Ahle die Führung der Einrichtung an die aus Augsburg stammende Schwester Sigrid Wiker.

„Haus Maria Begegnung“ unter neuer Leitung

Schwester Sigrid Wiker, Schwester Richarda Ahle, Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling (vlnr)

Der Rathauschef bedankte sich bei der scheidenden Oberin für die langjährige hervorragende Zusammenarbeit und den selbstlosen Dienst, den sie an ihren Mitschwestern geleistet hat. Darüber hinaus war Richarda Ahle auch als Mitglied des Stiftungsbeirats im Ursulinenfonds ehrenamtlich engagiert und an wichtigen Entscheidungen beteiligt.

Schwester Richarda Ahle erzählte dem OB im Rahmen des Treffens, dass sie sich in Neuburg sehr wohl gefühlt habe und ihr der Weggang nicht leicht fällt. Nichtsdestotrotz freue sie sich nun auf ihre neue Wirkungsstätte im Kloster Herz Jesu in Mindelheim. Die neue Leiterin Schwester Sigrid Wiker übernimmt das Haus an der Luisenhöhe am 28. September und möchte bis dahin Neuburg und seine Menschen kennenlernen. „Ich werde die Stadt zu Fuß erkunden, um mit den Neuburgern direkt ins Gespräch zu kommen“, so die Ordensschwester.

Die modern gestaltete Einrichtung der Maria-Ward-Schwestern beherbergt derzeit 27 ältere und pflegebedürftige Schwestern. Darüber hinaus werden geistliche Angebote wie Gesprächsabende für bis zu 30 Personen aber auch Besinnungswochenenden oder mehrtägige Exerzitien angeboten.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail