Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2012 > Moritatensänger kommen auf den Neuburger Wochenmarkt
Baugrundstücke
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf eines Baugrundstücks in der Oskar-Wittmann-Straße

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

vom 29.11. bis 24.12.2018

Programm anschauen...
Ostend 86
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ostend-86/image_portlet

Fotoausstellung von und mit Jugendlichen, vom 23.11.2018 bis 31.01.2019

mehr...
Neuburg-Krippe
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-krippe/image_portlet

vom 29.11. bis 30.12.2018

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
 

Moritatensänger kommen auf den Neuburger Wochenmarkt

Pressemitteilung vom 29.05.2012 | Gesungene Regenbogenpresse

Schaurig-schön wird es am Samstag, den 2. Juni, ab 10 Uhr in der Unteren Altstadt, wenn Ernst Schusser und das Ehepaar Killermann ihre Moritaten auf dem Wochenmarkt zum Besten geben. Die kleinen, balladenähnlichen Bänkellieder kommen zwar mit einfachen, harmlosen Melodien daher, schildern jedoch nicht selten die entsetzlichsten Ereignisse und schaurigsten Verbrechen.

Viele Jahrhunderte dienten solch fahrende Sänger und Musiker nicht nur dem Zeitvertreib und der Unterhaltung, vielmehr lieferten sie auch den sesshaften Bürgern die neuesten Informationen in musikalischer Form. Wie bei der der heutigen Regenbogenpresse neigten die Moritatensänger gerne ein wenig zur Übertreibung, ging es primär doch nicht um einen nüchternen Tatsachenbericht, sondern vielmehr um eine farbenfrohe Schilderung aufsehenerregender Ereignisse.

Gleich ihrer historischen Vorbilder verteilen auch die oberbayrischen Moritatensänger kleine Texthefte auf dem Neuburger Wochenmarkt, so dass sich das Publikum an den Flugblattliedern ganz spontan beteiligen kann.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail