Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2012 > Über vier Jahrzehnte bei der Stadtverwaltung
Landtagswahl und Bezirkswahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landtagswahlen-2018/image_portlet

Sonntag, 14. Oktober 2018

Wahlschein beantragen...
Starke Stücke 2018/19
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/starke-stuecke-18-19/image_portlet

Theaterprogramm für das Stadttheater Neuburg

mehr...
Neuburger Dult
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-dult/image_portlet

vom 11. - 14. Oktober 2018

demnächst weitere Infos...
Tanz-Theater-Schule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-theater-schule/image_portlet mehr...
Neuburger Fachtagung
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-fachtagung/image_portlet

Am 15. November 2018 im Fürstlichen Marstall, Neuburg

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Über vier Jahrzehnte bei der Stadtverwaltung

Pressemitteilung vom 29.03.2012 | Erika Sztanyek in den Ruhestand verabschiedet

Die Reihe der Ruhestandsversetzungen langjähriger Mitarbeiter setzt sich fort. Nach fast 42 Jahren im Dienst der Stadt Neuburg sagte nun auch Erika Sztanyek „Servus“. Bei einem Gläschen Sekt fand am Mittwoch im Büro des Oberbürgermeisters die Verabschiedung der beliebten Kollegin statt.

Über vier Jahrzehnte bei der Stadtverwaltung

Von links: Gabriele Kumpfe (Nachfolgerin), Erika Sztanyek, OB Dr. Bernhard Gmehling, Stadträtin Elfriede Müller, Kämmerer Markus Häckl

Begonnen hat Erika Sztanyek ihre berufliche Laufbahn 1963 mit einer Ausbildung zur Bürokauffrau beim Verband der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung Neuburg. Es folgten Beschäftigungen bei den Firmen Goldix in Neuburg und Reisch in Hollenbach. Ihren Dienst bei der Stadt nahm die aus Waldau bei Rennertshofen stammende Angestellte dann am 1. Juli 1970 noch unter OB Theo Lauber auf.

In den kommenden Jahrzehnten war sie dann vor allem in der Kämmerei tätig. Neben dem Steueramt lag der Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Friedhofsverwaltung. Ab 1. Januar 2004 fungierte die verheiratete Mutter zweier Söhne als Betriebsleiterin der beiden städtischen Friedhöfe. Ihr oblag dabei die Gesamtverantwortung für den organisatorischen Bereich und das Personal.

Als ihr letzter Chef bedankte sich Stadtkämmerer Markus Häckl sehr herzlich bei seiner stets loyalen und sehr verlässlichen Kollegin. Auch Stadträtin Elfriede Müller nahm sich als zuständige Referentin für die Verabschiedung Zeit und bedankte sich für die jahrelange gute Zusammenarbeit. OB Dr. Bernhard Gmehling sprach in seinen Dankworten von der hohen sozialen Kompetenz von Erika Sztanyek, die vor allem im sensiblen Bereich Friedhofsverwaltung in hohem Maße notwendig war. Abschließend wünschte der Oberbürgermeister Gesundheit und Wohlergehen im - nach 48 ½ Berufsjahren - verdienten Ruhestand.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail