Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2013 > Gezeigt wird, was an der Wand hängt
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Gezeigt wird, was an der Wand hängt

Pressemitteilung vom 07.10.2013 | Christian Dumitru stellt im Fürstengang aus

Ein wenig eklig ist es ja schon, wenn man den plattgefahrenen Frosch mit der alten Spritze genauer anschaut, denn der ist echt. Doch nicht selten prägen kleine Provokationen die Arbeiten des Neuburger Künstlers Christian Dumitru, der ab Sonntag, 6. Oktober, im Fürstengang einen Querschnitt seines künstlerischen Schaffens präsentiert.

Rund 110 Objekte werden in der Städtischen Galerie im Fürstengang gezeigt, neben einigen Skulpturen sind es viele kleine Zeichnungen und einige großformatige Gemälde, die die Ausstellung umfasst. Dumitru erweist sich als außerordentlich vielseitig, beschäftigt sich immer wieder mit neuen Ausdrucksformen, probiert und testet aus. So zeigt sich Abstraktes neben Figürlichem, knallige Farben stehen neben puristischen Tuschen. Die gegenständlichen Zeichnungen, erstmals in dieser Fülle präsentiert, offenbaren ein großes Thema des Künstlers, Eros und Thanatos, die Liebe und der Tod; nicht selten geht dieses Thema bei Dumitru mit einer Neigung zum Pornografischen bis Obszönen einher.

Ein wenig Provokation liegt dann zuletzt auch im Titel der Ausstellung: „Gezeigt wird, was an der Wand hängt“ heißt es frech mit Blick auf eine immer um Deutung bemühte Kunstwelt. Nicht alles hängt dann am Ende tatsächlich an der Wand, der platte Frosch zumindest liegt auf einem Podest. Eröffnet wird die Ausstellung „Christian Dumitru: Gezeigt wird, was an der Wand hängt“ am Sonntag, 6. Oktober, um 11.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Oktober. Öffnungszeiten: Di. – Fr. 17 – 19 Uhr, Samstag und Sonntag 11 – 19 Uhr.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail