Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2013 > Lesung „Hans Scholl“ im Bücherturm
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Lesung „Hans Scholl“ im Bücherturm

Pressemitteilung vom 18.02.2013

Am kommenden Montag, 25. Februar, kommt Barbara Ellermeier in den Neuburger Bücherturm. Auf Einladung der Volkshochschule, der Stadtbücherei und des Stadtmuseums Neuburg stellt sie dort um 19:30 Uhr ihr Buch über Hans Scholl vor. Der Eintritt zur Lesung beträgt sieben Euro.

Hans Scholl ist Inbegriff des Widerstands gegen den Naziterror. Doch sein Leben ist kaum bekannt. Er wollte frei sein und auch für die Freiheit seiner Familie, Freunde und Mentoren kämpfen. Mit der Kraft des Wortes und mit illegalen Mitteln arbeitete er am Sturz der Nazis, bis er und seine Freunde nach der gescheiterten Flugblattaktion in der Münchner Universität verhaftet und kurz darauf hingerichtet wurden. Die Autorin erzählt in ihrer Biographie sein kurzes, intensives Leben nicht vom Ende her, sondern porträtiert den Suchenden und Fragenden. Dabei entsteht das Bild eines religiösen Intellektuellen, aber auch eines jungen Mannes, der sich leidenschaftlich verliebt und Lebenspläne schmiedet. Dadurch gelingt es, den Widerstandskämpfer aus dem Schatten seiner Schwester Sophie zu holen. Im Februar 2013 jährt sich die Zerschlagung der Weißen Rose zum 70. Mal, am 22. September 2013 wäre Hans Scholl 95 Jahre alt geworden.

Die Autorin Dr. Barbara Ellermeier studierte Geschichte und Archäologie an den Universitäten Freiburg im Breisgau, Regensburg, Passau und Basel. In Weimar promovierte sie über die Entstehung von Geschichtsbildern. 2011 erhielt sie den Martha-Saalfeld-Förderpreis. Mit der Widerstandsgruppe um Hans Scholl beschäftigt sich die Historikerin seit 2003. Hunderte Seiten aus seinem Nachlass, seit 2005 nach und nach für die Forschung freigegeben, haben ihr tiefe Einblicke in den inneren Weg Hans Scholls vom HJ-Führer zum Initiator der Weißen Rose gewährt.

Stadtbücherei
Sèter Platz 1
86633 Neuburg a.d. Donau

Tel. 08431/642392
Fax 08431/537792
www.neuburg-donau.de/buecherei

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail