Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2013 > Mit viel Musik und einem Sekt beschwingt in den ersten Feriensonntag
Landtagswahl und Bezirkswahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landtagswahlen-2018/image_portlet

Sonntag, 14. Oktober 2018

Wahlschein beantragen...
Neuburger Dult
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-dult/image_portlet

vom 11. - 14. Oktober 2018

demnächst weitere Infos...
Tanz-Theater-Schule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-theater-schule/image_portlet mehr...
Neuburger Fachtagung
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-fachtagung/image_portlet

Am 15. November 2018 im Fürstlichen Marstall, Neuburg

mehr...
Hut auf zum Gebet
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/hut-auf-zum-gebet/image_portlet

Sonderausstellung vom 23. September - 25. November 2018

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Mit viel Musik und einem Sekt beschwingt in den ersten Feriensonntag

Pressemitteilung vom 01.08.2013 | 35. Sommerakademie Neuburg an der Donau

Mit einem Begrüßungssekt startet am Sonntag, 4. August, eine Matinee, die im Rahmen der Sommerakademie die beiden Weltstars Bin Huang an der Violine und Alexander Suleiman am Cello im Kongregationssaal zusammenführen wird.

Bin Huang, die bereits mit fünf Jahren ihre musikalische Ausbildung an der Violine begann und nur wenig später am Musikkonservatorium in Peking und am Peabody Institut für Musik in den USA studierte, ist  aufgrund weltweiter Konzertreisen und zahlreicher gewonnener Wettbewerbe – darunter Paganini Wettbewerb und Internationaler Musikwettbewerb der ARD –  auf der ganzen Welt als herausragende Violinistin bekannt. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet sie am Musikkonservatorium in Shanghai. 

Alexander Suleiman zählt inzwischen zu den interessantesten und eigenwilligsten Musikern seiner Generation. Seine ausgeprägte Vorliebe für zeitgenössische Musik und seine nahezu umfassende Beherrschung des gesamten Repertoires vor 1900 haben ihn zur Künstlerpersönlichkeit heranreifen lassen, die ausgetretene Pfade meidet. Neben den für Cellisten seiner Klasse üblichen Auftritten mit renommierten Orchestern in aller Welt, ist er seit vielen Jahren als Botschafter mitteleuropäischer Musikkulturen mit Vorliebe im arabischen Raum, Jordanien, Israel, China, Korea, als auch in Afrika und Südamerika unterwegs. Seit 2007 ist er zudem Professor für Violoncello an der Universität von Southern California in Los Angeles.

Gemeinsam mit der in Tokio geborenen und derzeit an der Hochschule für Musik in München unterrichtenden Pianistin Tomoko Nishikawa präsentieren Suleiman und Huang am Sonntagmorgen ein abwechslungsreiches Programm, dass die Zuhörer quer durch die Musikgeschichte führt. Neben Bach, Mozart und Schumann, steht auch eine Romanze für Violoncello und Klavier von Debussy, 3 Capricen von Paganini, ein Tango von Piazolla sowie eine „unbedeutende Romanze für Violoncello und Klavier“ von Franz Hummel auf dem Konzertplan. Karten für die Matinee sind zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) im Neuburger Kulturamt, an der Touristinformation sowie im Bücherturm erhältlich. Karten sind auch telefonisch zu reservieren (08431 – 55 240). 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail