Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2013 > Moritatensänger besuchen Neuburger Wochenmarkt
Kita-Planer
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/kita-planer/image_portlet

Das Elternportal. Anmeldung zu Betreuungsplätzen ab sofort!

mehr...
Karriere bei uns
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/copy_of_dein-start-ins-berufsleben/image_portlet

Stellenangebote der Stadt Neuburg an der Donau

mehr...
Himmelblauer Samstag
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/himmelblauer-samstag/image_portlet

Ab März 2018 wird der Samstag in Neuburg himmelblau.

mehr...
Schöffenwahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/schoeffenwahl-2018/image_portlet

Informationen zur Schöffen- und Jugendschöffenwahl 2018

mehr...
Themenführungen 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/themenfuehrungen-2018/image_portlet

Vom 7. Januar bis 25. März finden jeden Sonntag Führungen im Schloss Neuburg statt.

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Moritatensänger besuchen Neuburger Wochenmarkt

Pressemitteilung vom 15.05.2013

Es darf und soll wieder laut mitgesungen werden, wenn am Samstag, 25. Mai, ab 10 Uhr Ernst Schusser und das Ehepaar Killermann auf den Neuburger Wochenmarkt kommen, um ihre schaurig-schönen Moritaten zu präsentieren. Im Gepäck haben die oberbayerischen Musiker kleine Texthefte, die im Publikum verteilt werden.

Die Moritaten selbst sind kleine Bänkellieder, die oft mit sehr eingängigen Melodien daherkommen. Nicht selten aber schildern diese Lieder schlimme Skandale und schaurige Verbrechen. Viele Jahrhunderte wurden auf diese Art und Weise den sesshaften Bürgern die neuesten Informationen übermittelt. Wie bei der heutigen Regenbogenpresse neigten die Moritatensänger allerdings gerne ein wenig zur Übertreibung, denn es ging hier primär nicht um einen nüchternen Tatsachenbericht, sondern vielmehr um eine farbige Schilderung aktueller Ereignisse.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail