Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2013 > Vertrag mit dem „Wunschkandidaten“
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Vertrag mit dem „Wunschkandidaten“

Pressemitteilung vom 29.04.2013 | Prof. Richard Kuttenreich ist ab 1. Juli Leiter der Neuburger Stadtwerke

Was im Dezember bereits vom Stadtrat beschlossen wurde, ist nun auch arbeitsrechtlich geregelt. OB Dr. Bernhard Gmehling empfing am Montagvormittag den künftigen Chef der Neuburger Stadtwerke zur offiziellen Unterzeichnung des Arbeitsvertrages. Richard Kuttenreich tritt am 1. Juli seinen Dienst beim Tochterunternehmen der Stadt an und ist bis zum altersbedingten Ausscheiden von Hans-Jürgen Hill im kommenden Jahr gleichberechtigter Werkleiter.

Vertrag mit dem „Wunschkandidaten“

Christiane Appel (rechts) und Helga Murr flankieren ihre Chefs, Richard Kuttenreich (rechts) und OB Dr. Bernhard Gmehling bei der Vertragsunterzeichnung.

Während der Zeit der sogenannten Doppelspitze wird sich der ehemalige Stadtrat vor allem dem Großprojekt der Nahwärmeversorgung widmen und die Stadtwerke mit ihrem facettenreichen Aufgabenspektrum von Grund auf kennen lernen.

Mitgebracht zum Termin im Rathaus hatte Kuttenreich übrigens auch gleich seine künftige Assistentin, Christiane Appel. Die gebürtige Neuburgerin ist bereits seit 1991 in unterschiedlichen Bereichen bei den Stadtwerken tätig und überzeugte neben ihrer charmanten Art mit einem gehörigen Maß an Know-How und betriebsinterner Kenntnis. Dass sie auch großes Vertrauen in der Belegschaft genießt, zeigt ihre Position als amtierende Personalratsvorsitzende.

OB Dr. Bernhard Gmehling hieß den neuen Leiter der Stadtwerke vorab schon mal herzlich Willkommen und betonte, dass mit Richard Kuttenreich sein Wunschkandidat das Ruder des Kommunalunternehmens übernimmt. „Sein beeindruckender Werdegang, seine Ausgeglichenheit und Kompetenz sind beste Vorraussetzungen, um unsere Stadtwerke in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, erklärt das Stadtoberhaupt und ergänzt: „Bester Beweis für seinen Tatendrang ist die Tatsache, dass sich Richard Kuttenreich bereits seit Jahresbeginn - und damit sechs Monate vor Vertragsbeginn - in unzähligen Stunden auf seine neue Aufgabe vorbereitet und an wichtigen Terminen teilnimmt.“

Und auch der 51-jährige Neuburger selbst freut sich auf seine neuen Aufgabe: „Für mich ist die Leitung der Stadtwerke eine echte Herausforderung und Herzensangelegenheit zugleich. Der städtische Eigenbetrieb ist mit seinen sechs Sparten Gas, Wasser, Strom, Bäder, ÖPNV und Nahwärme der wichtigste Baustein der kommunalen Daseinsfürsorge. Ich möchte an die erfolgreiche Arbeit von Hans-Jürgen Hill anknüpfen und mich mit voller Kraft für meine Heimatstadt einsetzen.“

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail