Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Änderung des Bebauungsplanes „Heinrichsheim Ost“
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Änderung des Bebauungsplanes „Heinrichsheim Ost“

Pressemitteilung vom 21.10.2014

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 17. September 2014 die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 6-08 „Heinrichsheim Ost“ in einem vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB beschlossen.

Sachdarstellung / Planungsanlass

Der Bebauungsplan Nr. 6-08 „Heinrichsheim-Ost“ wurde am 28. September 2011 rechtsverbindlich. Dort wurden ausschließlich Einzelhäuser vorgesehen. Eine örtliche Baufirma bat jetzt um Änderung des Bebauungsplans für die Zulassung auch von Doppelhäusern (DH).

Da auf der gegenüberliegenden Straßenseite auch Doppelhäuser und sogar Dreispänner vorhanden sind, wird seitens der Verwaltung eine Umplanung für die doppelhausgeeigneten Bauparzellen 1, 2 und 6 als akzeptable Änderung des Bebauungsplans erachtet. Die weiteren Baureihen zum Waldrand hin sollen weiterhin als Einzelhausbebauung bestehen bleiben. Die Parzelle 5 wurde auf Wunsch des Eigentümers wegen des dort noch bestehenden Wohnhauses in der vorliegenden Form überplant und soll daher nicht als DH-Grundstück ausgewiesen werden. Die Parzellen 3, 4 und 7 sind mit 429, 409 und 499 m² zu klein für eine DH-Bebauung.

Im Zuge der genannten Änderungen wurde auch die Garagenstellung in Parzelle 3 korrigiert, so dass Stellplätze vor der Garage möglich sind. Weiterhin wurden zur Verkürzung der befestigten Zufahrten und damit zur Verringerung der Flächenversiegelung die Garagenstandorte in den Parzellen 11, 12, 14 und 15 verschoben.

Darüber hinaus wurde nach Kontrolle der Baufenster und der GRZ-Festsetzung aus dem rechtsverbindlichen Plan ein Missverhältnis festgestellt, das nun damit behoben wurde, dass sich die überbaubare Fläche aus den dargestellten Baugrenzen für Wohngebäude und Garagen ergibt.

Zusätzliche Änderung aus der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses vom 08.10.2014

Es wurden Sichtdreiecke aus den privaten Stichstraßen aufgenommen, die mit einer kleinen Verbreiterung (0,55 m) gleichzeitig die Mülltonnenabstellflächen für die wöchentliche Entleerung umfassen.

In seiner Sitzung am 17.09.2014 hat der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss gleichzeitig die Planänderung gebilligt und die Verwaltung mit der Durchführung der Anhörung beauftragt.

Die Planunterlagen samt Satzung/Begründung sind in der Zeit vom

23. Oktober 2014 bis einschließlich 25. November 2014

während der Dienststunden im Stadtbauamt Neuburg, Sachgebiet Planung, Verwaltungsgebäude „Harmonie“, Amalienstraße A 54, 1. Stock, Zimmer Nr. 101, einzusehen. In dieser Zeit besteht für jedermann Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Die Planung ist auch über das Internet unter folgender Adresse abrufbar:

www.neuburg-donau.de/wirtschaft/bebauungsplaene/aktuelle-bebauungsplananhoerungen

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail