Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > 36. Sommerakademie Neuburg an der Donau
Baugrundstücke
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf eines Baugrundstücks in der Oskar-Wittmann-Straße

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

vom 29.11. bis 24.12.2018

Programm anschauen...
Ostend 86
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ostend-86/image_portlet

Fotoausstellung von und mit Jugendlichen, vom 23.11.2018 bis 31.01.2019

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
 

36. Sommerakademie Neuburg an der Donau

Pressemitteilung vom 30.07.2014 | Eine musikalische Eröffnung am Klavier

Schon längst gilt es als fester Bestandteil der Neuburger Sommerakademie: Das Dozentenkonzert im Kongregationssaal, das am Sonntag, 3. August um 20 Uhr die Akademie auch musikalisch eröffnen wird. In diesem Jahr liegt das Hauptaugenmerk auf dem Klavier, denn neben dem Cellisten Alexander Suleiman, treten die drei Pianisten Irma Issakdze, Heiko Stralendorff und Herbert Wiedmann auf. Auf dem anspruchsvollen Programm des Konzertabends stehen unter anderem Stücke wie die Partita Nr. 1 B Dur BWV 825 von Johann Sebastian Bach, Fantasiestücke für Violoncello und Klavier op.73 von Schumann oder auch eine Klavierimprovisation von Herbert Wiedemann selbst.

36. Sommerakademie Neuburg an der Donau

Die junge Pianistin Irma Issakadze tritt erstmalig im Rahmen der Neuburger Sommerakademie auf

Während Alexander Suleiman, Heiko Stralendorff und Herbert Wiedemann die Sommerakademie seit vielen Jahren begleiten, ist es für die Pianistin Irma Issakadze in gewisser Hinsicht eine Premiere, denn die gebürtige Russin hat erstmalig eine Dozentur in Neuburg angenommen. Irma Issakadze, die aus einer der bedeutendsten Musikerfamilien der ehemaligen Sowjetunion stammt, lernte bereits als 3-jährige das Klavierspielen. Im Alter von 14 Jahren wurde sie an der Musikhochschule München aufgenommen, später studierte sie an der Musikhochschule Hannover. Inzwischen gilt Issakadze als eine ganz außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeit, die auf den internationalen Bühnen wie etwa in Spanien, Italien, Deutschland, den USA und vielen anderen Ländern mit ihrem virtuosen Spiel für Aufsehen sorgte.

 

Karten für das Eröffnungskonzert sind für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Touristeninformation erhältlich. Kartenreservierungen können auch telefonisch entgegengenommen werden (Tel.: 08431 55240). Weitere Infos über das Konzertprogramm sowie über alle weiteren Veranstaltungen der Sommerakademie sind  im Internet unter www.sommerakademie-neuburg.de zu finden.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail