Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Es wird Barock
Baugrundstücke
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf eines Baugrundstücks in der Oskar-Wittmann-Straße

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

vom 29.11. bis 24.12.2018

Programm anschauen...
Ostend 86
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ostend-86/image_portlet

Fotoausstellung von und mit Jugendlichen, vom 23.11.2018 bis 31.01.2019

mehr...
Neuburg-Krippe
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-krippe/image_portlet

vom 29.11. bis 30.12.2018

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
 

Es wird Barock

Pressemitteilung vom 07.08.2014 | Neuburger Sommerakademie – Alte Musik in der zweiten Woche

Die zweite Woche der Neuburger Sommerakademie steht auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen der Alten Musik, nicht nur der Biagio-Marini-Wettbewerb am Freitag, sondern gleich zwei Dozentenkonzerte am Montag und am Donnerstag sowie das Teilnehmerabschlusskonzert am Samstag laden dazu ein, besondere Musikjuwelen vergangener Zeiten k, die allesamt auf historischen Instrumenten vorgetragen werden.

Es wird Barock

Die Sopranistin Emma Kirkby

Die Woche startet mit einem fulminanten Konzertereignis im Kongregationssaal, denn am Montagabend, 11. August, steht um 20 Uhr neben Jakob Lindberg, Friederike Heumann, Han Tol und Gerhard Abe-Graf die britische Sopranistin Emma Kirkby auf der Bühne. Die glockenklare Stimme und die klugen Interpretationen Kirkbys füllen seit vielen Jahren die internationalen Konzertsäle. Gerne und oft trat die Grande Dame der Alten Musik gemeinsam mit Jakob Lindberg auf, denn der Schwede ist ebenfalls eine Ikone und beherrscht neben dem Gitarrenspiel das Spielen auf der Laute, die zu den ältesten Musikinstrumenten überhaupt zählt.

Ein weiteres Instrument der vergangenen Zeiten ist die Viola da Gamba, die ihre Blütenzeit in der Renaissance und im Barock entfaltete. Die vielfach ausgezeichnete Musikerin Friedericke Heumann wird das historische Instrument im Kongregationssaal zum Klingen bringen, während der Flötist Han Tol, der seit über 25 Jahren weltweit Konzerte gibt und  derzeit eine Professur an der Akademie der Künste in Bremen hat, Akzente mit der Blockflöte setzt. Der versierte Korrepetitor Gerhard Abe-Graf wird auf dem Cembalo begleiten.

Karten für „Baroque – A Golden Age of Music“ sind in der Touristeninformation für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) erhältlich.

 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail