Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Freies Internet in Neuburgs Innenstadt
Stellenangebote
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/aktuelle-stellenangebote/image_portlet mehr...
Neuburg-West
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf von Baugrundstücken im Baugebiet Neuburg-West

mehr...
Sèter Weinfest 2016
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/seter-weinfest-2016/image_portlet

am 10. September ab 17 Uhr am Schrannenplatz Neuburg

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Freies Internet in Neuburgs Innenstadt

Pressemitteilung vom 17.09.2014 | Stadt Neuburg bietet ab sofort öffentliches W-Lan

Es ist ein toller Service für alle Bürger, Besucher und Kunden und damit ein echter Gewinn für die Neuburger Innenstadt. Ab sofort kann am gesamten Schrannenplatz und am Sèter Platz rund um den Bücherturm kostenlos im Internet gesurft werden. Die Stadt Neuburg hat an den zwei zentralen Punkten ein öffentliches W-Lan-Netz eingerichtet und gilt damit als Vorreiter im Landkreis. Der neue Internet-Service ist mit zwei Stunden durchgehender Nutzungszeit großzügig bemessen und natürlich auch für alle Endgeräte mit W-Lan-Empfang nutzbar.

Das Projekt wurde von der städtischen Pressestelle in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung und dem Verein Stadtmarketing über die Wintermonate entwickelt und im Frühjahr den Stadträten zur Abstimmung gestellt. Das Gremium ließ sich vom modernen Serviceangebot überzeugen und gab in der Finanzausschusssitzung am 20. Mai diesen Jahres grünes Licht für die Umsetzung. OB Dr. Bernhard Gmehling hat das freie W-Lan von Beginn an befürwortet und unterstützt: „Das neue Angebot rundet unseren Service als attraktive Einkaufsstadt ab. Die ersten Nutzerauswertungen zeigen jetzt schon deutlich, dass wir baldmöglichst weitere Hotspots einrichten sollten.“

Verwirklicht hat Oliver Fahn von der Stadtpresseabteilung die technische Umsetzung mit den Firmen „LANworx“ aus Garching und „Hotsplots“ aus Berlin. Der erfahrene Provider gehört mit über 6.500 W-Lan-Hotspots zu den größten Anbietern in Deutschland und hat vor allem durch ein gutes Sicherheits- und Kontrollsystem überzeugt. Dabei war es für die Stadt Neuburg besonders wichtig, jegliche Haftung für die Stadtverwaltung auszuschließen. Diese liegt jetzt in letzter Konsequenz beim Endnutzer. Grundsätzlich ist über entsprechende Filter gewährleistet, dass jugendgefährdende und extremistische Inhalte geblockt sind.

Die Kosten halten sich für das gesamte Vorhaben übrigens auch in einem sehr überschaubaren Bereich. So fielen bei der Installation einmalig rund 2.600 Euro für beide Stationen an. Die monatlichen Ausgaben belaufen sich auf rund 48 Euro. Somit stünde auch einer Ausweitung auf weitere Standorte zumindest aus finanzieller Sicht nichts im Wege.

Schnell und einfach eingewählt

Das städtische W-Lan ist mit jedem Smartphone, Tablet oder Notebook schnell und einfach anwählbar. Ist der Benutzer im Bereich des Schrannen- oder Sèter Platzes wird die Verbindung „WLAN-Neuburg_HOTSPLOTS“ angeboten und kann auswählt werden. Von dort aus gelangt man auf eine spezielle Startseite, stimmt den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu und kann ohne Registrierung fortfahren. Das Angebot kann pro Tag bis zu zwei Stunden und einem maximalen Datenvolumen von 200 MB genutzt werden.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail