Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Freies Internet ist heiß begehrt
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Freies Internet ist heiß begehrt

Pressemitteilung vom 09.10.2014 | Öffentliches W-Lan in Neubug – mehr als 1.500 User waren schon online

Seit genau vier Wochen gibt es am Neuburger Schrannenplatz und im Bücherturm am Sèter Platz das kostenlose W-Lan-Netz der Stadt Neuburg. Stadt und Stadtmarketing hatten den Service für die Innenstadt auf den Weg gebracht und ziehen jetzt nach nur vier Wochen Betriebszeit eine sehr erfreuliche Zwischenbilanz. So haben seit 9. September allein am Schrannenplatz schon 1.540 Logins stattgefunden.

Die Pressestelle hatte in Kooperation mit dem Neuburger Stadtmarketing das Projekt „öffentliches W-Lan“ auf den Weg gebracht. Ziel war es, die Einkaufsstadt Neuburg mit dem neuen Service noch attraktiver zu machen. Nach einem Monat Betriebszeit hat Initiator Oliver Fahn jetzt eine Nutzerauswertung durchgeführt. Demnach klicken sich pro Tag durchschnittlich 50 User ein und sind dabei im Schnitt 30 Minuten online. An Spitzentagen waren sogar weit mehr als 100 Nutzer feststellbar. Aufsummiert wurde in den vier Wochen rund 900 Minuten gesurft und dabei ein Datenvolumen von 55 Gigabyte abgerufen.

„Offenbar haben die Bürger und Gäste schon sehnsüchtig auf den Service gewartet“, kommentiert Vanessa Korn vom Stadtmarketingverein die guten Zahlen und ergänzt: „Jetzt gilt es weitere Hotspots zu verwirklichen.“ Und tatsächlich laufen in der Pressestelle derzeit die Planungen für weitere Internetangebote. So wird es wohl ab kommendem Jahr auch am Ottheinrichplatz und am Karlsplatz möglich sein, kostenlos zu surfen. Damit sollen dann in erster Linie Touristen angesprochen werden.

Schnell und einfach eingewählt

Das städtische W-Lan ist mit jedem Smartphone, Tablet oder Notebook schnell und einfach anwählbar. Ist der Benutzer im Bereich des Schrannen- oder Sèter Platzes wird die Verbindung „WLAN-Neuburg_HOTSPLOTS“ angeboten und kann auswählt werden. Von dort aus gelangt man auf eine spezielle Startseite, stimmt den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu und kann ohne Registrierung fortfahren. Das Angebot kann pro Tag bis zu zwei Stunden und einem maximalen Datenvolumen von 200 MB genutzt werden.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail