Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Klimaschutzkabarett „Wurscht und Wichtig“
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Klimaschutzkabarett „Wurscht und Wichtig“

Pressemitteilung vom 15.11.2014 | Kabarett zu Klima, Energie und Zukunft

Im Rahmen ihrer diesjährigen Fachtagung konnte die Stadt Neuburg gemeinsam mit der Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V. die zwei namhaften Kabarettisten Georg Bauernfeind und Manfred Linhart für eine Vorstellung zum Thema Klimaschutz gewinnen. Die beiden sind seit vielen Jahren auf Kleinkunstbühnen in Deutschland und Österreich unterwegs und zeigen ihr neues Kabarettprogramm unter der Regie von Thomas Lukasser am 20. November um 20 Uhr im Fürstlichen Marstall in der Neuburger Altstadt.

Klimaschutzkabarett „Wurscht und Wichtig“

Manfred Linhard und Georg Bauernfeind sind am 20. November mit ihrem neuen Kabarettprogramm „Wurscht und Wichtig“ in Neuburg zu sehen

Mit „Wurscht und Wichtig” gelingt den beiden Kabarettisten das Kunststück, sich dem heißen Thema Klimaschutz humorvoll anzunähern, ohne das Anliegen lächerlich zu machen, aber auch ohne zu moralisieren. Ihr “Klimasch(m)utzkabarett” erzählt die Geschichte des ökoresistenten Hausmeisters Wurst, der vor allem das Interesse hat, sich in keiner Weise zu ändern. Eigentlich möchte der Gemeindebedienstete Hans Wurst nur noch eine Energiesparlampe wechseln. Das ist eine folgenschwere Entscheidung, denn der Energieberater Ignaz Stefan Radlmeister nutzt die Gunst der Stunde für eine kleine Großgruppen-Intervention. Und so bleibt Hans Wurst nichts anderes übrig, als seine Geschichte zu erzählen – von einem der auszog, um sich vor dem Umweltschutz zu schützen.

Info:
20. November 2014, 20:00 Uhr, Einlass ab 19:45 Uhr
Fürstlicher Marstall Neuburg

Eintritt: 10 €, freie Platzwahl,
Kartenvorverkauf: Stadt Neuburg, 08431 / 55-219, umwelt@neuburg-donau.de

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail