Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Land- und Leidenschaften im Fürstengang
Staatsgalerie
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/staatsgalerie-1/image_portlet

"Flämische Barockmalerei" im Neuburger Schloss

mehr...
Landtagswahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landtagswahlen-2018/image_portlet

Sonntag, 14. Oktober 2018

weitere Informationen...
Familienmittwoch
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/familienmittwoch/image_portlet mehr...
Tanz-Theater-Schule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-theater-schule/image_portlet mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Land- und Leidenschaften im Fürstengang

Pressemitteilung vom 07.04.2014 | Ausstellung mit Werken von Ulrike Mares

Nahezu 100 Kunstwerke, insbesondere Acrylarbeiten, Aquarelle und Ölpastelle, werden vom 13. April bis zum 11. Mai in der Städtischen Galerie im Fürstengang zu sehen sein. Unter dem Titel „Frauenbilder – Land- und Leidenschaften“ zeigt die Ausstellung die farbintensiven Werke der Neuburger Künstlerin Ulrike Mares und der Münchnerin Walburga Ruhl.

Für Ulrike Mares sind die expressiven Werke Ausdruck eigener Emotionen. Es gibt für sie in der Malerei grundsätzlich kein „Richtig oder Falsch, es ist dort alles erlaubt, ein Freiraum ohne Zwänge, in dem nur die eigene Zufriedenheit entscheidend ist“. Die Bilder von Walburga Ruhl zeigen insbesondere Landschaften und verwenden Materialien aus der Natur wie Erde, Sand oder Pflanzen. Bei der Übersetzung der Motive interessieren die Künstlerin insbesondere Licht, Farben und Formen.

Die Ausstellung „Frauenbilder – Land- und Leidenschaften wird am Sonntag, 13. April um 11.30 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling eröffnet, Klemens Wesolowski gibt eine Einführung in Werk und Vita von Ulrike Mares. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail