Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Meisterwerk im Neuburger Stadttheater
Staatsgalerie
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/staatsgalerie-1/image_portlet

"Flämische Barockmalerei" im Neuburger Schloss

mehr...
Landtagswahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landtagswahlen-2018/image_portlet

Sonntag, 14. Oktober 2018

weitere Informationen...
Familienmittwoch
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/familienmittwoch/image_portlet mehr...
Tanz-Theater-Schule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-theater-schule/image_portlet mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Meisterwerk im Neuburger Stadttheater

Pressemitteilung vom 02.12.2014 | Ausverkauftes Haus bei „Veronika beschließt zu sterben“

Paul Coelhos Meisterwerk „Veronika beschließt zu sterben“ zählt nicht nur zu einem der beliebtesten Romane aller Zeiten, auch wurde der Bestseller von Hollywood verfilmt und feierte auch vor einigen Jahren seine Premiere auf der Theaterbühne. Am Mittwoch, 3. Dezember, wird das Meisterwerk im Neuburger Stadttheater um 20 Uhr zu sehen sein.

Die deutsche Bühnenadaption von Hakon Hirzenberger erzählt die Geschichte der 24jährigen Veronika, der es anscheinend an nichts fehlt und die sich dennoch dazu entschließt, Selbstmord zu begehen. Als der Versuch scheitert, wird Veronika in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Als der Arzt ihr erklärt, dass sie schwer herzkrank sei und nur noch wenige Tage zu leben habe, erwachen ihre müden Lebensgeister: Sie verliebt sich in den Mitpatienten Eduard, entwickelt plötzlich ungeahnten Lebenswillen, möchte jede Minute auskosten und mit ihm aus der Anstalt fliehen. Veronika lernt im Zeitraffer, wie schön das Leben sein kann, wenn man kämpft und etwas riskiert.

Das a.gon Theater München erzählt in sensiblen Bildern über jene Prise Verrücktheit, die es braucht, um das eigene Leben als lebens- und liebenswert zu betrachten. Die Aufführung im Neuburger Stadttheater ist bis auf wenige Stehplätze ausverkauft.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail