Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2014 > Viel Kultur mit reichlich Lokalkolorit
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Viel Kultur mit reichlich Lokalkolorit

Pressemitteilung vom 13.10.2014 | „Wort-Klang-Bild“ sagt „Do bin i dahoam“ – Kulturnacht am Samstag

Es sind fast einhundert Kulturschaffende, die die Neuburger Kulturnacht „Wort-Klang-Bild“ auch in diesem Jahr wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis machen wollen. Mit etwas Stolz, einem Augenzwinkern und einem Schuss Lokalpatriotismus heißt es am kommenden Samstag, 18. Oktober, ab 18 Uhr daher auch überall in der Neuburger Altstadt „Do bin i dahoam“.

Musiker, Künstler, Schauspieler, Stadtführer und viele weitere Kulturschaffende treten in den Neuburger Museen und Kulturinstitutionen auf. Zahlreiche Führungen stellen im Laufe des Abends die historischen Räumlichkeiten der Oberen Altstadt vor, darunter werden kurze Führungen durch den Kongregationssaal, das Theater, die Hofkirche, das Schloss oder den historischen Saal der staatlichen Bibliothek angeboten.

Neuburger Marionetten fühlen sich im kleinen Theater der Fadenspieler im Loiblhaus offenkundig genauso wohl, wie das Neuburger Volkstheater in der Blauen Traube. Dort soll auf die Sekunde genau um 20.17 Uhr Karl Valentin geprobt werden. Das Stadtmuseum verwandelt sich am späten Abend gar zu einem „Weveld-Underground“, in dem sich die Musiker der Region zur Jam-Session treffen, die VHS bietet eine Lesung und ein Konzert an, nur beim Atelier Frauenzimmer& Mannsbilder heißt es ganz trocken „Koana dahoam – trotzdem offen“.

Sämtliche Veranstaltungen der Neuburger Kulturnacht „Wort-Klang-Bild“ sind auch in diesem Jahr wieder kostenfrei zu besuchen. Das gesamte Programm mit allen Veranstaltungsstätten und Veranstaltungen liegt ab sofort im Bücherturm, im Kulturamt und in der Touristinformation aus.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail