Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2015 > Ein Sommernachtstraum im Winter
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Ein Sommernachtstraum im Winter

Pressemitteilung vom 25.02.2015 | Györ Nationalballett im Neuburger Stadttheater

Wenn man dieser Tage nach draußen blickt, ist es verständlich, warum der ein oder andere Wintermuffel inzwischen wieder vom Sommer träumt. Kein geringerer, als William Shakespeare hat danach sogar ein ganzes Stück genannt. Im zarten Alter von 17 Jahren komponierte Felix Mendelssohn-Bartholdy zur literarischen Vorlage des berühmten englischen Dramatikers eine Bühnenmusik, die nicht zuletzt durch den darin enthaltenen Hochzeitsmarsch weltweite Berühmtheit erlangte und heute zu den meistgespielten Werken des Komponisten gehört. Das Györ-Nationalballett zeigt das berühmte Stück Anfang März als Ballett in einer fantasievollen Inszenierung im Neuburger Stadttheater.

Es ist eine turbulente Sommernacht voller Liebe, Irrungen und Gefühlen, mit Feen, Elfen und auch dunkleren Mächten. Die Herrscher der Menschen und die Herrscher der Geister treffen aufeinander und liefern sich untereinander einen erotischen Kampf. Vier sehnsuchtsvolle Romantiker und einige tölpelhafte Handwerker geraten genau zwischen die Fronten. Bestärkt durch die Intrigen der Fabelwesen, wird an der Liebe des anderen und an den eigenen Gefühlen gezweifelt und gehadert, doch am Ende der Nacht sind alle Protagonisten nicht nur um einige ungewöhnliche und auch wilde Erfahrungen reicher, auch winkt das obligatorische Happy End.

Das ungarische Nationalballett Györ, das bereits mehrfach in Neuburg gastierte, vermittelt durch den ausdrucksstarken Tanzstil in atmosphärisch dichter Ausstattung die zeitlosen Gefühle und menschlichen Dramen der großen literarischen Vorlage. Wenige Restkarten zu beiden Aufführungen im Neuburger Stadttheater, die jeweils um 20 Uhr am Freitag, 6. März und Samstag, 7. März stattfinden werden, sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.eventim.de erhältlich.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail