Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2015 > „Messerschnitte“ im Rathausfletz
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

„Messerschnitte“ im Rathausfletz

Pressemitteilung vom 02.10.2015 | Ausstellungseröffnung der Städtischen Galerie Neuburg

Hans Lankes gehört zu einen der renommiertesten zeitgenössischen Schnittkunstkünstler in Deutschland und steht durch sein Werk für eine Kunstrichtung, die – lange als Kunsthandwerk verkannt - erst in den letzten Jahren in der aktuellen Kunstszene an Bedeutung gewinnt. Ab kommenden Sonntag, 4. Oktober zeigt die Städtische Galerie Neuburg im Rathausfletz für vier Wochen die beeindruckenden filigranen Messerschnitte des Regensburger Künstlers.

„Messerschnitte“ im Rathausfletz

Elchland, 2014

Seit rund 15 Jahren hat sich Hans Lankes der Schnittkunst zugewandt, zuvor arbeite er als Maler und Bildhauer. Mit Cutter oder Skalpell schneidet er aus Pappe und Papier feinste Gebilde, darunter Tiere, Menschen, Architektur und auch Landschaften. Anders als bei einer Collage, wird das Papier dabei nicht nachträglich zusammengeklebt, jedes Kunstwerk besteht aus einem einzigen Stück. Einen Großteil seiner Arbeiten fixiert der Künstler nach dem Schneidevorgang auf weiße Leinwände oder Spanplatten, wenige Arbeiten hängen wie Mobile frei an der Wand und werfen Schatten, so dass die Bildwirkung dupliziert wird.  

Die Ausstellung „Messerschnitte“ wird am Sonntag um 11:30 Uhr von Bürgermeister Rüdiger Vogt eröffnet, Kathrin Jacobs, Leiterin des Amtes für Kultur und Tourismus, hält zudem eine kurze Einführung in das Werk Hans Lankes. Bis 1. November ist die Ausstellung Donnerstag und Freitag von 17 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail