Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2015 > Politisches Kabarett der Spitzenklasse
Staatsgalerie
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/staatsgalerie-1/image_portlet

"Flämische Barockmalerei" im Neuburger Schloss

mehr...
Landtagswahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landtagswahlen-2018/image_portlet

Sonntag, 14. Oktober 2018

weitere Informationen...
Familienmittwoch
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/familienmittwoch/image_portlet mehr...
Tanz-Theater-Schule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-theater-schule/image_portlet mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Politisches Kabarett der Spitzenklasse

Pressemitteilung vom 20.03.2015 | Thomas Reis im Neuburger Stadttheater

Mit Thomas Reis kommt einer der scharfsinnigsten und wortgewaltigsten politischen Kabarettisten nach Neuburg. Am Donnerstag, 26. und Freitag, 27. März präsentiert er sein aktuelles Programm „Und Sie erregt mich doch“ um 20 Uhr im Stadttheater.

In seinem 9. Soloprogramm bohrt Thomas Reis nach dem Sinn des Alltäglichen und findet dabei jede Menge Lug und Trug und auch haarsträubenden Unfug. Das Resultat ist eine perfekte Mischung als Alltagskabarett und philosophischen Sentenzen, die ihm wieder volle Säle und gefeierte TV-Auftritte bescheren. Seit 2013 ist er mit dem Programm in ganz Deutschland unterwegs. „Es gibt derzeit keinen politischen Kabarettisten in Deutschland, der so mutig, so schonungslos, so offensiv und ohne Rücksicht auf jegliche Tabus ein derart dichtes, sprachlich brillantes und atemlos orchestriertes Programm auf die Bühne bringt“, schreibt die Kritik über ihn. Mit Wortgewalt, hohem Tempo und viel Energie beherrscht Reis den Theatersaal, seine Bühnenpräsenz, imitatorische Stärken und eine auch mimisch eindrucksvolle Darbietung prägen die Auftritte des Kölner Kabarettisten, der u.a. auch viele Jahre für die ZEIT unter dem Titel „Reisparteitag“ Glossen schrieb. 

Karten für beide Kabarettabende sind noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet ab 5 Euro + VVK erhältlich. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail