Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Bayerischer Krimi im Bücherturm
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Bayerischer Krimi im Bücherturm

Pressemitteilung vom 05.04.2016 | Das stille Gift - Nicola Förg stellt ihr neues Buch vor

Sie gilt als eine der bekanntesten deutschsprachigen Heimatkrimi-Autorinnen und macht mit ihrem neuesten Werk demnächst Station in Neuburg an der Donau. „Das stille Gift“ heißt das neueste Werk von Nicola Förg, die mit ihren bayerischen Kriminalgeschichten seit Jahren eine große Leserschar begeistert. Am kommenden Mittwoch, 13. April, 19 Uhr, stellt die Allgäuerin ihr neues Buch im Bücherturm vor.

Bayerischer Krimi im Bücherturm

© Foto: Alessandro Emrich

Kurze Inhaltsbeschreibung

Ein Teil einer künstlichen Hüfte, das zwei Touristen aus einem Güllefass wie ein Katapult um die Ohren fliegt, ist der Auslöser für die Suche nach einem lange verschwundenen Mann. Irmi Mangold und Kathi Reindl finden heraus, zu wem die Hüfte gehörte. Alles deutet auf einen Giftskandal hin, der mehr Lügen und Verdächtige hervorbringt als das Garmischer Land Kuhfladen.

Die Autorin

Nicola Förg, gebürtige Oberallgäuerin, hat in München Germanistik und Geografie studiert und lebt heute mit ihrer Familie sowie mehreren Ponys, Kaninchen und Katzen auf einem Hof in Prem am Lech. In ihrer Krimiserie schickt die Bestsellerautorin (Gesamtauflage der deutschsprachigen Titel: 800.000 Bücher) das Kommissarinnenduo Irmi Mangold und Kathi Reindl an Tatorte im Voralpenland und in den Bergen, die ihr auch als Journalistin wohlbekannt sind. 

Der Eintritt zur Lesung beträgt 8 Euro, Karten für die Veranstaltung können unter Tel. 08431 642392 reserviert werden.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail