Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Bombenfund nahe Zell
Geißgarten Süd
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf von Baugrundstücken im Baugebiet Geißgarten Süd

mehr...
Karriere bei uns
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/copy_of_dein-start-ins-berufsleben/image_portlet

Stellenangebote der Stadt Neuburg an der Donau

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Bombenfund nahe Zell

Pressemitteilung vom 07.12.2016 | Pressemitteilung des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen

Bei der Sondierung eines Grundstücks der Großen Kreisstadt Neuburg nahe dem Stadtteil Zell wurde eine Splitterbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die rund 40 Zentimeter lange US‐amerikanische "FRAG 20" wird heute ab 13.45 Uhr von einem Sprengmeister des beauftragten Kampfmittelräumdienstes vor Ort entschärft. Nach Einschätzung des Experten ist ein Abtransport zu riskant.

Aus Sicherheitsgründen wird ab 13 Uhr rund um den Fundort eine Evakuierungszone von 300 Metern eingerichtet. Betroffen sind 25 Wohnhäuser, deren Bewohner von der Polizei über die Räumung informiert werden. Beginn der Räumung ist um 13 Uhr. Das Feuerwehrhaus in Zell ist als zentrale Sammelstelle vorgesehen.

Durch die Nähe des Fundortes zur B 16 und Kreisstraße ND 13 werden beide Straßen ab 13.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung der B16 betrifft die Strecke zwischen Neuburg Ost und Zeller Kreuzung. Feuerwehr und Straßenmeisterei haben für beide Richtungen eine Umleitung eingerichtet.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail