Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Die Legende vom Heiligen Trinker
Baugrundstücke
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf eines Baugrundstücks in der Oskar-Wittmann-Straße

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

vom 29.11. bis 24.12.2018

Programm anschauen...
Ostend 86
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ostend-86/image_portlet

Fotoausstellung von und mit Jugendlichen, vom 23.11.2018 bis 31.01.2019

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
 

Die Legende vom Heiligen Trinker

Pressemitteilung vom 21.11.2016 | Starke Stücke im Neuburger Stadttheater

Die „Legende vom heiligen Trinker“ gehört zu Joseph Roths wichtigsten und bekanntesten Werken. Die Novelle über den Alkoholiker Andreas war das letzte Werk des österreichischen Schriftstellers. In einer überaus sensiblen Version hat die Theaterregisseurin Silvia Armbruster Joseph Roths Erzählung für die Bühne adaptiert. Am Dienstag, 6. Dezember und Mittwoch, 7. Dezember wird das Schauspiel jeweils um 20 Uhr im Neuburger Stadttheater gezeigt.

Die Legende vom Heiligen Trinker

© Foto: Melanie Fürst

Das Stück erzählt von Andreas, der unter einer Brücke in Paris lebt. Eines Tages erhält er vollkommen unverhofft von einem gut gekleideten Herrn 200 Francs mit der Auflage, seine Schulden der kleinen heiligen Therese in der Kirche St. Marie de Batignolles abzutragen. Andreas ist sich sicher, dass dies ein Wunder sein muss. Und nicht nur das: Ab sofort wird Andreas von Wundern geradezu heimgesucht. Hat er die 200 Francs nämlich vertrunken oder mit Frauen durchgebracht, gelangt er immer wieder zur gleichen Summe und immer wieder hat er den besten Willen, der kleinen Heiligen Therese endlich seine Schulden zu erstatten. Doch nie gelingt es ihm, bis die Heilige schließlich selbst als letztes himmelblaues Wunder zu ihm kommt und ihn erlöst.

Mit großem Einfühlungsvermögen spielen die drei Schauspieler Ernst Konarek, Wolfgang Seidenberg und Lisa Wildmann in einem ausgeklügelten Rollenwechsel den Trinker Andreas, verleihen dem melancholischen Novellenstoff mitunter auch komödiantische Züge. Dabei nutzt die kluge Inszenierung sämtliche Möglichkeiten des Theaters aus und sorgt nicht zuletzt aufgrund der vielen überraschenden Einfälle für einen hochkarätigen und gleichsam doch unterhaltsamen Theaterabend. 

Karten für beide Vorstellungen sind in an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.eventim.de erhältlich.  

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail