Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Mausefalle im Stadttheater
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Mausefalle im Stadttheater

Pressemitteilung vom 03.11.2016 | Starke Stücke mit Krimiklassiker

Die Mausefalle gilt als das erfolgreichste Kriminalstück aller Zeiten und wird als einziges Kriminalschauspiel seit 1952 ununterbrochen im Londoner St. Martin`s Theater aufgeführt. Am Dienstag, 8. November, und Mittwoch, 9. November kommt nun der Klassiker von Agatha Christie, der ursprünglich einmal als Hörspiel konzipiert war, nach Neuburg und wird in seiner Bühnenadaption jeweils um 20 Uhr im Stadttheater zu sehen sein.

Mausefalle im Stadttheater

Foto: Herbert Schulze

Das Stück spielt in London und beginnt mit dem Mord an einer Frau, der Täter ist flüchtig, die Polizei hat die Fahndung aufgenommen. Am gleichen Tag eröffnen Mollie und Giles Ralston eine kleine Pension und erwarten ihre ersten vier Gäste. Diese treffen bei starkem Schneefall nach und nach ein. Doch auch die Spur des Londoner Frauenmörders führt in die Pension. Das Gästehaus wird zur „Mausefalle“, in der nicht nur weitere Mordopfer, sondern auch der Mörder selbst gefangen ist: Jeder ist verdächtig, wer ist das nächste Opfer, wer der Mörder? 

Das Berliner Kriminal Theater, das bereits vor einigen Jahren in Neuburg mit „Der Mörder ist immer der Gärtner“ erfolgreich gastierte, zeigt das Theaterstück in einer klassischen und zugleich doch sehr spannenden Inszenierung, mit aufwändigem Bühnenbild und einem bestens aufgelegtem Schauspielensemble. Das Kulturamt macht darauf aufmerksam, dass beide Vorstellungen bis auf wenige Restplätze (Stehplätze) ausverkauft sind. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail