Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Schachnovelle zum Figurentheater
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Schachnovelle zum Figurentheater

Pressemitteilung vom 12.05.2016 | Stadttheater zeigt Stefan Zweigs Werk

Die Schachnovelle erschien im Dezember 1941 und gehört zu Stefan Zweigs bekanntesten Werken. Nun hat sich die Bühne Cipolla daran gemacht, das Meisterwerk für die Theaterbühne zu adaptieren. Herausgekommen ist ein dichtes, faszinierendes Figurentheater, das nicht nur durch die Figuren, Masken und Puppen selbst, sondern auch durch die Eigenkompositionen Gero Johns und durch das virtuose Spiel von Sebastian Kautz fesselt. Am Samstag, 28. Mai, ist das Theaterstück um 20 Uhr im Rahmen der Figurentheatertage im Stadttheater Neuburg zu sehen.

Schachnovelle zum Figurentheater

© Foto: Bühne Cipolla

Die Handlung der Schachnovelle spielt an Bord eines Passagierdampfers auf dem Weg von New York nach Buenos Aires. An Bord des Schiffes ist unter anderem der amtierende Schachweltmeister Mirko Czentovic, der als einfacher Junge ohne intellektueller Begabung, aber mit einem unerwarteten Schachtalent, die gesamte Schachwelt düpiert, weil er aus Gewinnstreben auch gegen Amateure spielt. So spielt er an Bord des Schiffes auch gegen einen wohlhabenden Ölmagnaten, und nicht nur gegen ihn, sondern gleich gegen die gesamten Anwesenden. Der Schachweltmeister gewinnt mühelos die erste Partie und der ehrgeizige Ölmillionär verlangt Revanche. Die abzusehende zweite Niederlage wird allerdings durch den spontanen Eingriff eines Fremden abgewendet, der sich Dr. B. nennt, aber nicht gewillt zu sein scheint, eine weitere Partie zu spielen. Doch wer ist Dr. B., der offenbar mit den Geistern der Vergangenheit zu kämpfen hat und unter einer sogenannten Schachvergiftung zu leiden hatte? 

Die Bühne Cipolla, die zuletzt vor drei Jahren mit „Mario und Zauberer“ in Neuburg erfolgreich gastierte, präsentiert die Schachnovelle als spannendes Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik. Karten für das Theaterstück, das im Rahmen der Neuburger Figurentheatertage am 28. Mai um 20 im Stadttheater Neuburg gezeigt wird, sind ab sofort unter www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail