Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Sinnlich-groteskes Puppenspiel
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Sinnlich-groteskes Puppenspiel

Pressemitteilung vom 13.04.2016 | Neuburger Figurentheatertage

Inspiriert von Hieronymus Boschs spätmittelalterlichen Gemälde „Der Garten der Lüste“ präsentiert mit Marc Schnittger - einer der bekanntesten Puppenbauer und Puppenspieler Deutschlands - am Sonntag, 29. Mai, um 19 eine fantastische Kombination aus Figurentheater, Schauspiel und Klangwelt im Stadttheater Neuburg.

In einer dichten und packenden Inszenierung zeigt Schnittger in „Der Garten der Lüste“ ein Panorama menschlicher Sehnsüchte und eine nach Lebenssinn suchende Zivilisation. Eine Gruppe bizarrer Gestalten folgt in dem Figurentheaterstück einem mysteriösen Ortskundigen in die Wildnis. Die Vergnügungssüchtigen sind auf der Suche nach einer verheißungsvollen Lichtung, an der die geheimsten Wünsche in Erfüllung gehen sollen. Doch die Expedition landet schließlich im Sumpf ihrer eigenen Innenwelt.

 

Das Theaterstück changiert auf einer sehr feinen Linie zwischen Tiefe und Humor, zwischen szenischer Miniatur und kraftvoller Dramatik, wobei sich die Zusammenarbeit Schnittgers mit der Regisseurin und Dramaturgin Almut Fischer, die u.a. durch Produktionen am Theater Basel und dem Thalia Theater Hamburg auf sich aufmerksam machen konnte und seit 2009 zudem als Festivaldramaturgin des renommierten Impuls-Festivals in Sachsen Anhalt arbeitet, in dem Stück als überaus fruchtbar herausstellt. Bemerkenswert ist auch die speziell für das Theaterstück komponierte Musik- und Geräuschkulisse von Jan-Peter Pflug, der in der Vergangenheit insbesondere im Bereich der Hörspielproduktionen vielfach ausgezeichnet wurde.

 

 

Karten für das Theaterstück „Der Garten der Lüste“,  das im Rahmen der Neuburger Figurentheatertage am 29. Mai um 19 im Stadttheater Neuburg gezeigt wird, sind ab sofort unter www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail