Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Straßensperrungen ab Ende Februar
Hofgartenfest 2016
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/hofgartenfest-2016/image_portlet

vom Fr., 3. bis So., 5. Juni 2016

mehr...
Feierabendmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/feierabendmarkt/image_portlet

Donnerstag, 9. Juni 2016 Schrannenplatz von 16-20 Uhr

mehr...
1. Neuburger Figurentheatertage
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/1.-figurentheatertage/image_portlet mehr...
Tanztheaterschule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanztheaterschule-neuburg/image_portlet mehr...
Kunst & Glaube 2016 Ausstellung
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/kunst-glaube-2016-ausstellung/image_portlet

vom 12. Mai – 7. August 2016 im Schloss Neuburg

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Straßensperrungen ab Ende Februar

Pressemitteilung vom 15.02.2016 | Stadtwerke bauen Nahwärme aus

Zum Ende der kalten Jahreszeit beginnen die Neuburger Stadtwerke mit umfangreichen Leitungsbau-Maßnahmen im Stadtgebiet. So ist die Berliner Straße von Donnerstag, 3. März, bis einschließlich Samstag, 30. April, gesperrt. Dabei ist der Abschnitt zwischen der Ostendschule und der Sudetenlandstraße beidseitig gesperrt, entlang der Mehrfachhalle wird halbseitig gesperrt. Im gesamten Straßenzug werden Nahwärme- und Wasserleitungen verlegt.

Im Gebiet des Oberen und Unteren Brandl kommt es ebenfalls zu weiträumigen Sperrungen. Demnach ist von Montag, 29. Februar, bis einschließlich Freitag, 18. März, zwischen der Hausnummer 42 ½ und dem Damm eine Totalsperre notwendig. Darüber hinaus kommt es von Montag, 29. Februar bis einschließlich Freitag, 8. April zu auf Höhe der Hausnummer 45 zu sog. Punktaufgrabungen. Im Bereich Brandl werden ebenfalls Nahwärmeleitungen verlegt.

Sowohl in der Berliner Straße als auch im Stadtteil Brandl legen die Stadtwerke größten Wert darauf, die Sperrungen auf die erforderliche Mindestdauer zu reduzieren. Anwohnerzufahrten sind möglich, entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail