Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Verschmiert und zugeklebt!
Stellenangebote
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/aktuelle-stellenangebote/image_portlet mehr...
Neuburg-West
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf von Baugrundstücken im Baugebiet Neuburg-West

mehr...
Feierabendmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/feierabendmarkt/image_portlet

Donnerstag, 8. September 2016 Schrannenplatz von 16-20 Uhr

mehr...
Sèter Weinfest 2016
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/seter-weinfest-2016/image_portlet

am 10. September ab 17 Uhr am Schrannenplatz Neuburg

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Verschmiert und zugeklebt!

Pressemitteilung vom 26.02.2016 | „FCB“-Aufkleber und Schmierereien im gesamten Stadtgebiet

Wer dieser Tage im Neuburger Stadtgebiet unterwegs ist, kann der Buchstabenkombination „FCB“ kaum entgehen. Ob als Schmiererei oder Aufkleber, kaum ein Laternenmast, Abfalleimer oder Stromkasten ist nicht in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt kamen auch wieder Hauswände und Werbeanlagen als Schmierobjekte hinzu. Das Kürzel steht natürlich für den Fußballverein FC Bayern und wird gern von sogenannten Ultrafans als Reviermarkierung angebracht.

Auch die Fangruppe „Schickeria München“ des FC Bayern, eine Gruppierung die regelmäßig durch Sachbeschädigungen und Gewaltaktionen auffällt, schmiert fleißig mit. Die Kosten für das arbeitsintensive Entfernen sowie Ersatzbeschaffungen müssen von der Allgemeinheit getragen werden. Das Ordnungsamt macht jetzt deutlich, dass es sich keinesfalls um einen Kavaliersdelikt handelt, sondern um eine Sachbeschädigung, die in jedem einzelnen Fall zur Anzeige gebracht wird. 

Beschriftungen sind Reviermarkierungen

Bereits in den vergangenen zwei Jahren sind Mitglieder der Vandalen-Gruppierung in Neuburg negativ aufgefallen. So hat ein Sprayer einen beachtlichen Schaden von mehreren Tausend Euro im Untergeschoss des Parkdecks im Hofgarten hinterlassen. Seither sind in der Innenstadt, den Stadtteilen und auch an großen Brückenpfeilern an Zufahrtsstraßen „FCB-Schriftzüge“ entstanden. Interessant ist in diesem Zusammenhang übrigens, dass sich der von den Schmierern verehrte FC Bayern ausdrücklich von Aktionen dieser Art distanziert und deutlich macht, dass Personen, die Sachbeschädigungen zu verantworten haben, nicht im Fankreis erwünscht sind.

Belohnung für entscheidende Hinweise

„Die Wahrscheinlichkeit, einen Täter sozusagen auf frischer Tat zu ertappen, ist nicht allzu hoch“, befürchtet Stadtpressesprecher Bernhard Mahler und ergänzt: „Unser Kommunaler Ordnungsdienst hat die Thematik verstärkt im Blick.“ Umso mehr baut die Stadt Neuburg auf Hinweise aus der Bevölkerung. Kann der Verantwortliche ermittelt werden, droht eine empfindliche Geldstrafe sowie die Schadensersatzforderung der Stadt. 

Die Stadtverwaltung bittet jetzt um konkrete Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer hat Beobachtungen zu den Schmierereien gemacht, kennt das Schriftbild oder gar den oder die Täter? Wer sachdienliche Hinweise machen kann, die letztlich zur Ermittlung des Verantwortlichen führen, erhält eine Belohnung von 300 Euro. Hinweise nimmt das Büro des Oberbürgermeisters unter Tel.: 08431 55-202 entgegen. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail