Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2016 > Weltberühmtes Märchenballett im Stadttheater
Baugrundstücke
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf eines Baugrundstücks in der Oskar-Wittmann-Straße

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

vom 29.11. bis 24.12.2018

Programm anschauen...
Ostend 86
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ostend-86/image_portlet

Fotoausstellung von und mit Jugendlichen, vom 23.11.2018 bis 31.01.2019

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
 

Weltberühmtes Märchenballett im Stadttheater

Pressemitteilung vom 19.01.2016 | Tschaikowsky - Nussknacker im Rahmen der Starken Stücke

Die verträumte Musik und eine märchenhafte Handlung machte den Nussknacker als Ballett weltberühmt. Am Freitag, 22. Januar und Samstag, 23. Januar wird Tschaikowskys Meisterwerk im Rahmen der Starken Stücke jeweils um 20 Uhr im Stadttheater gezeigt.

Weltberühmtes Märchenballett im Stadttheater

© Jürgen Meusel

Angeregt durch ein Theaterstück, das sein Bruder Modest geschrieben hatte, vertonte Pjotr Iljitsch Tschaikowsky E.T.A. Hoffmanns Geschichte „Nussknacker und Mausekönig“ in der Version von Alexandre Dumas. Das Stück handelt von Clara, die am Weihnachtsabend von ihrem Patenonkel Drosselmeyer einen Nussknacker geschenkt bekommt, den sie sofort ins Herz schließt.  

Als die Schlafenszeit kommt, schleicht Clara heimlich zurück und sieht, dass der Nussknacker zum Leben erwacht ist. Auch die anderen Geschenke toben umher und eine furiose Schlacht beginnt: Der Nussknacker führt die Spielzeugsoldaten gegen ein Herr des Mäusekönigs an. Als die Niederlage droht, greift Clara schließlich in die Handlung ein und mit ihrer Hilfe siegt der Nussknacker. Er verwandelt sich sogleich in einen Prinzen und führt das Mädchen ins Reich der Süßigkeiten. Dabei geht es über den Tannenwald zum Schloss Zuckerburg, auf dem die Zuckerfee zu ihren Ehren ein Fest veranstaltet. 

Das Ballettensemble des Nordharzer Städtebundtheaters zeigt in Neuburg eine opulente Inszenierung des Bühnenwerkes. Wenige Restkarten (nur Stehplätze) sind unter www.eventim.de sowie an allen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail