Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > 10 Jahre nah am Bürger
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

10 Jahre nah am Bürger

Pressemitteilung vom 16.01.2017 | Bürgerbüro im Bücherturm

Es war ein Versuch und als solcher musste er erst einmal eine sechsmonatige Testphase überstehen. Nach einen halben Jahr war dann klar, dass das Bürgerbüro im Bücherturm gut angenommen und ein regulärer Betrieb eingeführt wird. Die Idee zur städtischen Anlaufstelle in der zentralen Innenstadt kam von Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling, der damit noch mehr Service nahe am Bürger anbieten wollte. Den Startschuss gab es am 16. Januar 2007 und damit auf den Tag genau vor 10 Jahren.

Frau der ersten Stunde und bis heute das Gesicht der Außenstelle der Stadtverwaltung ist Verwaltungsangestellte Sonja Graf. Sie stammte aus den Reihen des Einwohnermeldeamtes im Harmoniegebäude der Altstadt und ließ sich ohne Zögern auf das Wagnis ein. Anfangs noch recht provisorisch wurde im Erdgeschoss des Bücherturms ein Schreibtisch samt technischen Einrichtungen platziert. Ziel war es, einen vollwertigen Arbeitsplatz des Einwohnermeldeamtes zu bieten und so konnte man sich gleich zu Beginn an-, ab- und ummelden sowie Bescheinigungen und Antragsformulare aller Art erhalten. 

Testphase lief erfolgreich

Nach einer etwas schwächeren Anlaufphase in den ersten Tagen erkannten die Neuburger dann offenbar die Vorzüge des neuen Angebots. So konnte Service-Mitarbeiterin Sonja Graf innerhalb der halbjährigen Testzeit mehr als 600 Bürgern weiterhelfen. Der Erfolg sprach für sich und so machte der Oberbürgermeister aus dem Probebetrieb eine feste Einrichtung, die mittlerweile seit einem Jahrzehnt besteht und als Bürgeranlaufstelle neben der regulären Stadtverwaltung in der Altstadt nicht mehr wegzudenken ist. 

Zuhören und weiterhelfen

Service-Mitarbeiterin Sonja Graf ist zwar Einzelkämpferin mit klar definiertem Aufgabengebiet, sieht sich aber in erster Linie als Allrounderin, die auch zuhören kann: „Die Menschen kommen mit allen möglichen Anliegen zu mir und in den meisten Fällen kann ich auch weiterhelfen“, erzählt die sympathische Sachbearbeiterin und ergänzt: „Geben es die Zuständigkeiten mal nicht her, dann nehme ich mir aber schon die Zeit und suche die richtige Stelle heraus oder vermittle gleich weiter.“

Im Laufe der Jahre wurde das Serviceangebot ganz im Sinne der Kunden immer weiter ausgebaut. So findet sich heute ein voll ausgestatteter Arbeitsplatz des Einwohnermeldeamtes im Bürgerbüro. Man kann sich an- oder ummelden, erhält Bescheinigungen aller Art oder findet eine Vielzahl von Antragsformularen z.B. für Elterngeld, Hundesteueranmeldung oder Schwerbehindertenausweise. Nicht zuletzt ist auch das städtische Fundamt seit einigen Jahren in das Bürgerbüro integriert.

Rathauschef Bernhard Gmehling zeigt sich nach einem Jahrzehnt natürlich mehr als zufrieden mit seiner Initiative: „Mit dem Bürgerbüro ist uns doppelt Gutes gelungen. Zum einen konnten wir unseren Service ausbauen und darüber hinaus stärkt es auch die innerstädtische Geschäftswelt, weil Behördengang und Einkauf praktisch verbunden werden können. Mein Dank gilt Mitarbeiterin Sonja Graf und natürlich auch dem Team des Einwohnermeldeamtes, das in Vertretungsfällen einspringt.“

Erreichbarkeit hoch drei

Wer mit der zentral gelegenen Anlaufstelle im Bücherturm am Sèter Platz Kontakt aufnehmen möchte, hat dazu drei Möglichkeiten. Persönlich ist Sonja Graf von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:15 Uhr bis 12:45 Uhr an ihrem Schreibtisch anzutreffen. Der telefonische Kontakt funktioniert unter Tel.: 08431 6486370. Und natürlich steht auch dem E-Mail-Kontakt nichts im Wege: buergerbuero@neuburg-donau.de. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail