Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Ausgeschmiert!
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Ausgeschmiert!

Pressemitteilung vom 01.08.2017 | Polizei verhaftet FCB-Schmierer

Seit mehreren Jahren sind im Neuburger Stadtgebiet und entlang der B16 massive Sachbeschädigungen durch Schmierereien festzustellen. Die Schriftzüge „FCB“, „SM“, „FC Bayern Ultras“ oder „Schickeria München“ waren in nahezu jedem Straßenzug auf Stromkästen, Parkscheinautomaten oder Wänden zu sehen. Die Entfernung der Schmierereien und Aufkleber hat im Laufe der Zeit zu mehreren Zehntausendeuro Sachschaden geführt. Als Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit von Polizei, Staatsanwaltschaft Ingolstadt, Kommunalem Ordnungsdienst und Stadtverwaltung konnten in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Tatverdächtige festgenommen werden.

Der beschuldigte 17-jährige Karlshulder und der 23-jährige Neuburger wurden von mehreren Streifenbesatzungen im Stadtgebiet aufgegriffen und vorläufig festgenommen. Beim Vollzug der noch in der Nacht durch die Staatsanwaltschaft erwirkten richterlichen Durchsuchungsbeschlüsse konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. Die Ermittlungen laufen jetzt an.

Bei der Stadtverwaltung wurde die Nachricht mit großer Erleichterung aufgenommen. „Wir mussten über drei Jahre hinweg zusehen, wie uns Woche für Woche die Stadt verschmiert wurde und erhebliche Summen zur Beseitigung aufwenden“, sagte OB Dr. Bernhard Gmehling in einer ersten Reaktion und ergänzte: „Jede einzelne Schmiererei wurde von uns dokumentiert und wird jetzt in die Beweisführung eingebracht. Ich lege größten Wert darauf, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden und für die volle Schadenssumme aufkommen müssen.“

Ermittlungserfolg als Gemeinschaftsleistung

Die Festnahmen stehen am Ende einer sehr zeitintensiven und engen Zusammenarbeit von Polizeiinspektion Neuburg, Kommunalem Ordnungsdienst und Stadtverwaltung. Eine Reihe von abgestimmten Maßnahmen hat letztlich zum Erfolg geführt und veranlasst den Oberbürgermeister zu einem persönlichen Dank: „Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinen Verwaltungsmitarbeitern, unseren Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes und vor allem den hochengagierten Beamten der Neuburger Polizei bedanken.“ 

Bitte um Mithilfe - Aufruf an weitere Geschädigte

Da die Täter nicht nur öffentliche Einrichtungen verunstaltet haben, sondern auch vor Privateigentum nicht zurückgeschreckt sind, bittet die Polizei um Mithilfe. Egal, ob Aufkleber oder Schmierereien an Hauswänden, Zäunen oder Regenrinnenabläufen – alle Geschädigten Hausbesitzer oder Firmeninhaber sind aufgerufen, entstandene Schäden zu melden. Die Polizeiinspektion nimmt Hinweise unter Telefon 67 110 entgegen.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail