Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Energiekarawane zieht durch Neuburg
Volkstrauertag 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volkstrauertag-2017/image_portlet

Programm zur Totenehrung am Volkstrauertag am 19. November

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Krisendienst
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/krisendienst/image_portlet

Telefon 0180 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Energiekarawane zieht durch Neuburg

Pressemitteilung vom 18.10.2017 | Kostenlose Beratung für Hauseigentümer – großes Sparpotential

Während in den Medien gemeldet wird, dass das Bundesumweltministerium vor einer deutlichen Verfehlung der deutschen Klimaziele warnt, packt die Stadt Neuburg aktiv an. Schließlich haben es sich die Verantwortlichen im Rahmen von RES PUBLICA vor 10 Jahren auf die Fahnen geschrieben, bis zum Jahr 2020 den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid um 30 Prozent zu reduzieren. Um dieses Energieleitbild zu erfüllen, wurde in Neuburg in den letzten Jahren im Bereich Klima- und Ressourcenschutz einiges angepackt - das Nahwärmenetz ist nur ein Beispiel von vielen Maßnahmen.

Energiekarawane zieht durch Neuburg

Foto: C. Euringer-Klose (v.l.: Die Energieberater Petra Goschenhofer, Helmut Spitzer, Hans Hille, Martin Scheck, Petra Herzog sowie Stabstellenleiterin Birgit Bayer-Kroneisl)

Birgit Bayer-Kroneisl von der Stabsstelle Umwelt und Agenda 21 bringt die Stadt nun ein weiteres Stück näher an dieses Ziel heran und startet mit der „Energiekarawane“ – einer Sanierungskampagne für Häuser im Neuburger Stadtgebiet, die auch in Schrobenhausen, Pfaffenhofen und Ingolstadt durchgeführt wird. „Es freut mich sehr, dass der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss geschlossen hinter diesem Projekt steht“, berichtet Bayer-Kroneisl aus der jüngsten Ausschusssitzung. Durch diese Zustimmung und die damit verbundenen Investitionen setzen die städtischen Vertreter ein deutliches Signal für den Klimaschutz. 

Im Zeitraum vom 20. Januar bis zum 2. März 2018 wird für alle Ein- und Zweifamilienhäuser in Neuburg Nord zwischen dem Mühlenweg und dem Geißgarten eine kostenlose einstündige Energieberatung angeboten. Nach der Auftaktveranstaltung am 20. Januar werden zertifizierte Energieberater zu den interessierten Hauseigentümern kommen und konkrete Energieeinsparungsmöglichkeiten am jeweiligen Gebäude aufzeigen, die anschließend umgesetzt werden können. Petra Goschenhofer, Petra Herzog, Hans Hille, Martin Scheck und Helmut Spitzer unterstützen die Energiekarawane als Energieberater mit ihrem fundierten Wissen. Gemeinsam hoffen sie, den Bürgern gute Anregungen für sinnvolle Investitionen in ihre Immobilien geben zu können, damit hier zukünftig Energie gespart und der Ausstoß von Kohlendioxid reduziert werden kann. Damit kann sich jeder einzelne einbringen, um Neuburg den gesteckten Klimazielen ein Stück näher zu bringen und dadurch gleichzeitig seine Ausgaben für Strom und Heizung reduzieren. 

Auftaktveranstaltung: 

20. Januar 2018, 16 Uhr, in den Räumlichkeiten der Sparkasse Neuburg Rain, Ingolstädter Straße 12 ¼ mit anschließendem Spaziergang durch das Viertel Neuburg-Nord.

Aktionszeitraum:

20.01. – 02.03.2018

Information:

Stabsstelle Umwelt und Agenda 21 der Stadt Neuburg
Telefon 08431 55-219

 
Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail