Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Glaubens-Slam „Im Anfang war das Wort“
Landtagswahl und Bezirkswahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landtagswahlen-2018/image_portlet

Sonntag, 14. Oktober 2018

Wahlschein beantragen...
Neuburger Dult
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-dult/image_portlet

vom 11. - 14. Oktober 2018

demnächst weitere Infos...
Tanz-Theater-Schule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-theater-schule/image_portlet mehr...
Neuburger Fachtagung
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-fachtagung/image_portlet

Am 15. November 2018 im Fürstlichen Marstall, Neuburg

mehr...
Hut auf zum Gebet
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/hut-auf-zum-gebet/image_portlet

Sonderausstellung vom 23. September - 25. November 2018

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Glaubens-Slam „Im Anfang war das Wort“

Pressemitteilung vom 24.07.2017 | Dichterwettstreit der Stadtbücherei im Garten des Stadtmuseums

Am Freitag, 28.7., findet ab 19:30 Uhr ein besonderer Poetry Slam im Garten des Neuburger Stadtmuseums statt. (Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in den Kongregationssaal verlegt.) Der Eintritt beträgt 5.- €, Karten sind im Bücherturm (Tel. 08431 642392) und an der Abendkasse erhältlich.

Glaubens-Slam „Im Anfang war das Wort“

Foto: Crosa

2017 jährt sich die Reformation zum 500. Mal. Im ganzen Land finden Veranstaltungen aus diesem Anlass statt und auch viele Poetry Slams (Dichterwettstreite) nehmen sich dieser Thematik an. Auf Einladung der Stadtbücherei Neuburg sind unter dem Motto „Im Anfang war das Wort“ Dichter und Dichterinnen aufgerufen worden, Prosa und Lyrik über Glauben, Reformation, Luther oder ähnliches zu verfassen und sich dem Publikum zu stellen. Wie bei Poetry Slams üblich bewerten die Zuhörer dann die Vortragskünstler anhand von Text und Performance und küren eine(n) Sieger(in) des Abends.

Alles was mit Körper und Stimme machbar ist, darf aufgeführt werden, egal ob lustig, ernst, gerappt oder geflüstert. Lediglich das Zeitlimit von sieben Minuten sollte nicht überschritten werden und die Beiträge müssen eigenhändig verfasst worden sein. Unter der Moderation des zweifachen fränkischen Poetry Slam-Meisters Michael Jakob (Zirndorf) treten so Poeten und Poetinnen aus Nah und Fern gegeneinander an.

Bisher bestätigte Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind:

  • Frederike Jakob, fränkische Meisterin 2017 (Erlangen)
  • Felix Kaden, Bayernslam-Finalist (Erlangen)
  • Tizian Neidlinger, Neuburg-Slam Gewinner (Neuburg)
  • Steven, Bayreuther Stadtmeister (Nürnberg)
  • Martin Geier, Halbfinalist Deutsche Slam-Meisterschaft 
2011 (Fürth)
  • Eberhard Kleinschmidt (Braunschweig)
  • Anni Hengst (Regensburg)
  • Marcus Thiede (Eichstätt)
  • Alfred Zedelmaier (Ingolstadt)
  • Maria Schmitt (Eichstätt)
Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail