Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Goldene Zeiten für die Neuburger Sommerakademie
Kita-Planer
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/kita-planer/image_portlet

Das Elternportal. Anmeldung zu Betreuungsplätzen ab sofort!

mehr...
Mimenfeld
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/mimenfeld/image_portlet mehr...
NIGHTGROOVE 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/nightgroove-2018/image_portlet mehr...
Tanz in den Mai
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-in-den-mai/image_portlet mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Goldene Zeiten für die Neuburger Sommerakademie

Pressemitteilung vom 11.12.2017 | Anmeldestart zur 40. Auflage

Sie gehört zu einer der ältesten Sommerakademien Deutschlands, die Sommerakademie Neuburg an der Donau. 2018 startet die interdisziplinäre und internationale Akademie nun in ihr vierzigstes Jahr, kein Wunder also, dass das Kursprogrammheft in diesem besonderen Jahr im glänzenden Gold erscheint. Aber auch der Inhalt des quadratischen Booklets verspricht wieder einiges, denn mehr als 30 Dozenten aus dem In- und Ausland bieten vom 29. Juli bis zum 11. August in der historischen Altstadt Neuburgs wieder hochkarätige Kurse aus den Bereichen der Bildenden Kunst, des Theaters und der Musik an. Ab sofort können sich kunst- und musikbegeisterte Amateure und Profis bei den hochkarätigen Kursen anmelden.

Alte Musik mit Emma Kirkby und Peter Kooij 

Allen voran Emma Kirkby, die Grande Dame der Alten Musik, kommt im Jubiläumsjahr noch einmal nach Neuburg, um jungen Sängerinnen und Sängern einen Weg in die historische Aufführungspraxis zu weisen. Xenia Löffler, neue künstlerische Leiterin des Fachbereichs der Alten Musik, stellt Kirkbys Kurs 2018 sogar einen zweiten Gesangskurs mit dem Dozenten und international bekannten Sänger Peter Kooij zur Seite. Man darf daher nicht zuletzt auf das Dozentenkonzert gespannt sein, dass mit diesen beiden großen Sängern, genauso wie mit den international bekannten Musikern Friederike Heumann (Viola da Gamba), Jakob Lindberg (Laute), Violoncello (Gerhardt Darmstadt), Violine (Leila Shayegh), Han Tol (Blockflöte), Christian Beuse (Fagott) und Xenia Löffler (Oboe) absolut hochkarätig besetzt ist und dass ein Highlight der Akademie werden dürfte.  

Viele neue Gesichter bei den Bildenden Künstlern 

Der Kernbereich der Neuburger Sommerakademie ist allerdings nach wie vor die Bildende Kunst, denn schließlich war es ein einzelner Kunstkurs, der die Akademie vor vierzig Jahren gegründet hat. Die künstlerische Leiterin dieses Fachbereichs, Genua Scharmberg, hat im Jubiläumsjahr gleich eine ganze Reihe gefragter Künstler eingeladen, die zum Teil erstmals in Neuburg gastieren, um ambitionierten Amateuren und Kunststudenten ihr Wissen zu vermitteln. So kommt beispielsweise mit Philipp Kummer ein Dresdner Maler nach Neuburg, der mit seinen vorwiegend gegenständlichen Arbeiten, die zuweilen an die Leipziger Schule erinnern, derzeit in Galerien quer durch Europa ausstellt. 

Auch Hanne Kroll ist ein spannender Neugewinn der Akademie, hat sich die Starnberger Künstlerin doch vor allem dem Tiermotiv zugewendet. Mit Thomas Breitenfeld wird nach zweijähriger Pause endlich auch wieder ein Holzbildhauerkurs angeboten, aber nicht nur dass, da der Künstler gerne auch mal mit Gips, Silikon, Wachs oder Kunststoff arbeitet. Jenny Forsters Thema ist hingegen eher die Farbe und die Komposition eines Bildes, auch sie kommt erstmals nach Neuburg. Daneben bieten wieder Barbara Schrobenhauser (Schmuck), David John Flynn (Malerei), Michael Lukas (Installative Malerei), Nina Annabelle Märkl (Zeichnung und Raum), Alexandra Fromm (Porträtzeichnen), und Michael Golf (Experimenteller Druck und Schriftbilder) spannende Kunstkurse an. 

Jazzsängerin Esther Kaiser kommt erstmals zur Akademie

Der Jazzbereich der Akademie startet unter der bewährten künstlerischen Leitung von Prof. Herbert Wiedmanns erst in der zweiten Akademiewoche und bringt eine neue Sängerin in die Residenzstadt, die trotz ihrer jungen Jahre zu den ganz Großen zu zählen ist: Mit Esther Kaiser hat Wiedemann eine wahrlich starke Sängerin gewonnen, die bei Jazzgrößen wie Judy Niemack und Jiggs Whigham studierte und inzwischen fünf Soloalben überaus erfolgreich veröffentlicht hat. Esther Kaiser, die aktuell in Berlin lebt und gleichsam an der Hochschule für Musik in Dresden als Professorin unterrichtet, bietet in Neuburg aber nicht nur einen Gesangskurs an, auch wird sie beim Dozentenkonzert im Stadttheater gemeinsam mit dem Pianisten und Rektor der Saarbrückener Hochschule Wolfgang Mayr, mit Saxophonlegende und Stockhausen-Schüler Hugo Read, Bassist Sven Faller und Echo-Preisträger Bastian Jütte (Schlagzeug) auf der Bühne stehen, ein Jazzleckerbissen, den man sich nicht entgehen lassen sollte. 

Von der Klassik bis zum Tango 

Internationale Musikgrößen bringt seit Jahren auch der Cellist und künstlerische Leiter des Fachbereichs Klassik Alexander Suleiman nach Neuburg. Seine weltweiten Kontakte – er selbst unterrichtet an der Soochow Universität in China – bringen Musikdozenten nach Neuburg, die ansonsten als Solisten nur in den großen Konzertsälen von New York über London bis nach Moskau zu hören sind. So kommt im Jubiläumsjahr der Akademie beispielsweise mit Giovanni Angeleri ein preisgekrönter italienischer Geigenvirtuose zur Akademie, der als Solist schon mit den Wiener Symphonikern oder den RTV Symphony Orchestra von St. Petersburg konzertierte. Seit 1998 arbeitet er gleichzeitig als Professor für Violine am Guiseppe Tartini Konservatorium in Triest und leitet das Orchestra delle Venezie, mit dem er zahlreiche klassische Werke eingespielt hat. Beeindruckend auch, dass Vittorio Ceccanti, künstlerischer Leiter des Livorno Music Festivals und Professor am Castelfranco Veneto Conservatory, sowie an der Accademia Chigiana in Siena, für eine Woche nach Neuburg kommt, um im Jubiläumsjahr der Akademie einen Kurs für Violoncello anzubieten. 

Mit einem in Deutschland eher ungewöhnlichen Instrument reist Marcelo Mercadante an: Er leitet einen Kurs für Bandoneónspieler und entführt Schüler und Zuhörer in die Welt des Tangos. Mercandante ist als Vertreter der Schulen von Piazolla und Saluzzi ein Meister des Bandoneóns und verbindet in seinem Spiel gleichzeitig Folklore, Jazz, Flamenco mit den Stilelementen des Tangos. Neben den Neuzugängen der Akademie kommen natürlich auch eine ganze Reihe altbekannte und gerngesehene Gesichter nach Neuburg, darunter der ehemalige Soloklarinettist der Berliner Symphoniker Marco Thomas und die aus Georgien stammende Pianistin Irma Issakadze.

Gospel, Trommeln und Jugendkurse

Afrikanische Einflüsse in Musik und Rhythmus versprechen 2018 gleich zwei Kurse, denn neben dem bewährten und beliebten Gospelkurs bei Andre Monde de Lang bietet die Akademie im Jubiläumsjahr auch einen Kurs für Afrikanisches Trommeln bei dem jüngsten Neuzugang der Akademie, dem Neuburger Christoph Hoffmann, an. Hoffmann bietet aber nicht nur für Erwachsene einen einwöchigen Kurs an, auch bereichert er die Kinderkurse mit einem speziellen Trommelangebot für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren. Daneben werden natürlich auch wieder Kinderakademie, Jugendatelier und der begehrte Theaterkurs bei Louis Villinger für den künstlerischen Nachwuchs angeboten. 

Alle Kurse der 40. Neuburger Sommerakademie sind ab sofort unter www.sommerakademie-neuburg.de zu buchen, das Kursprogrammheft liegt unter anderem im Bücherturm und in der Touristinformation aus oder ist beim Kulturamt telefonisch (08431 55-234) zu bestellen. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail