Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Poetisches Tanzspiel um Liebe und Freiheit
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

Vom 30. November bis 23. Dezember die Weihnachtszeit in Neuburg genießen

mehr...
Landesamt für Statistik
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landesamt-fuer-statistik/image_portlet

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/copy_of_neuburg.com/image_portlet

Weihnachtsangebote der Neuburger Händler – Jetzt auf neuburg.com finden!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Poetisches Tanzspiel um Liebe und Freiheit

Pressemitteilung vom 05.10.2017 | Starke Stücke im Neuburger Stadttheater

Mit dem Ballett „Die Insel der Vergessenen“ nimmt sich das Sorbische Nationalensemble am Mittwoch, 11. Oktober und Donnerstag, 12. Oktober jeweils um 20 Uhr im Rahmen der Starken-Stücke-Reihe des Neuburger Stadttheaters einem Klassiker des Schriftstellers Jakub Lorenc-Zaleski an. In einer eindrucksvollen Tanzperformance verwebt die poetische Inszenierung die bewegende Liebesgeschichte um Hanza und Jakub gekonnt mit der Erzählung um das Streben nach Freiheit und Selbstbestimmung. Bereits um 19.30 Uhr wird im Theatersaal eine Einführung in das Stück angeboten.

Poetisches Tanzspiel um Liebe und Freiheit

Sorbisches National Ensemble

Jakub zieht es von Sehnsucht getrieben hinaus in die Welt, wobei er seine große Liebe Hanza zurücklässt. Er begegnet auf seiner Reise auch dem Tod und erst im Anblick seines Endes wird ihm bewusst, was er eigentlich liebte und verlor. Er muss zurück, - zu sich selbst und zu Hanza. Die Inszenierung des Stückes bewegt sich auf zwei Ebenen: Auf der Sprecherebene lässt ein Fischer in einem Bott die Texte von Lorenc-Zaleski wie Gedankensplitter ins Wasser fallen, während im zeitlosen Raum einer slawischen Welt die Geschichte gleichsam tänzerisch vorangetrieben wird. Zart und poetisch bewegen sich die Akteure zu den Gedichten einer sorbischen Welt der Jahre 1918 bis 1924. Reicht die Liebe zwischen einem Paar aus, sich die Treue zu halten? Und wohin führt die Reise, die junge Menschen gehen, wenn sie auf der Suche nach sich selbst, aber auch nach Freiheit und Selbstbestimmung sind. 

Für die beiden Vorstellungen im Stadttheater Neuburg gibt es noch in allen Preiskategorien Karten, die in der Touristinformation, im Bücherturm sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.eventim.de zu erwerben sind. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail