Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Stipendienprogramm erfolgreich gestartet
Volksfest – Festwirte gesucht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/volksfest-2013-festwirte-gesucht/image_portlet

Die Stadt Neuburg an der Donau sucht Festwirte für die Volksfeste 2018 - 2020.

mehr...
Bundestagswahl 2017
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/bundestagswahl-2017-1/image_portlet

Wie haben die einzelnen Stimmbezirke in Neuburg abgestimmt?

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Stipendienprogramm erfolgreich gestartet

Pressemitteilung vom 07.08.2017 | 39. Sommerakademie Neuburg an der Donau

Mit über 30 verschiedenen Kursen und einem umfangreichen Begleitprogramm macht die Neuburger Sommerakademie auch in ihrem 39. Jahr eine ausgezeichnete Figur. Einen Anteil am Erfolg hat dabei nicht zuletzt der Förderverein der Sommerakademie, der in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kulturamt ein niedrigschwelliges Förderprogramm für junge, sozial schwächer gestellte Teilnehmer auf den Weg gebracht hat.

Stipendienprogramm erfolgreich gestartet

Freuen sich gemeinsam mit dem Förderverein und dem Kulturamt über die Stipendien: Jeanette Michl, Johanna Helmstreit und Janina Horn (1. Reihe v. L.n.R.), in der 2. u. 3. Reihe dahinter stehen (v.L.n.R.) Renate Koettgen, Rudi Ruhstorfer, Genua Scharmberg

Ohne bürokratische Hürden konnten sich Studenten und Studentinnen im Alter bis zu 35 Jahren um solch ein Stipendium bewerben, lediglich ein kurzes Motivationsschreiben in deutscher oder englischer Sprache, ein Empfehlungsschreiben ihres Uni-Dozenten und ein tabellarischer Lebenslauf waren hierfür notwendig. 8 Stipendien wurden schließlich vergeben, die Kursgebühr von zwei Musikern und von sechs bildenden Künstlern wurden schließlich übernommen. Neben einem Studenten aus Taiwan profitierten 2017 ausschließlich deutsche Studenten von dem Programm. 

So kommen auch Jeanette Michl, Johanna Helmstreit und Janina Horn (Foto), allesamt Studentinnen an der katholischen Universität in Eichstätt-Ingolstadt, in der zweiten Akademiewoche in den Genuss von Stipendien. Während Jeanette Michl den Kurs bei Jochen Pankrath im Bereich der Malerei belegt, hat sich Johanna Helmstreit für den Kurs bei Michael Golf entschieden, um den Bereich des experimentellen Drucks besser kennenzulernen. Janina Horn hingegen ist Stipendiatin im Kurs von Nina Annabelle Märkl, die in diesem Jahr erstmals in Neuburg Zeichnung an der Schnittstelle zum Raum unterrichtete. 

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail