Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2017 > Von Kunst und Kirche
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

vom 29.11. bis 24.12.2018

Programm anschauen...
Ostend 86
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ostend-86/image_portlet

Fotoausstellung von und mit Jugendlichen, vom 23.11.2018 bis 31.01.2019

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
 

Von Kunst und Kirche

Pressemitteilung vom 01.08.2017 | 39. Sommerakademie Neuburg an der Donau

Die katholische Kirche war über Jahrhunderte hinweg der wichtigste Auftraggeber für Kunstschaffende aller Art. Sie war Mäzen und nicht selten sogar ein wirklicher Vorreiter, der avantgardistische Strömung in den Künsten förderte. Die zahllosen Kirchen mit ihren umfangreichen Ausstattungen sind bis heute beredte Zeugen dieses großen kulturellen und künstlerischen Auftrags. Aber gilt dies auch noch in der Gegenwart. Ist Kunst in kirchlicher Auftraggeberschaft noch Avantgarde und am Puls der Zeit?

Dr. Alexander Heisig, Kunsthistoriker und Musikwissenschaftler, leitet seit fünfzehn Jahren die Abteilung „Zeitgenössische Kunst und Kirche“ des Erzbischhöflichen Ordinariates München. Dort kuratiert der renommierte Wissenschaftler nicht nur diverse Ausstellungsprojekte, sondern begleitet unter anderem auch die liturgische Neugestaltung bzw. Neuausstattung von Kirchenneubauten. In seinem Vortrag über die „Kirche als Auftraggeber heute“ berichtet er aus Sicht der Erzdiözese München und Freising zur Thematik und präsentiert Kirchen und Bildwerke, die in den letzten Jahren im Erzbistum entstanden sind. Dabei gewährt Alexander Heisig nicht zuletzt einen spannenden Einblick hinter die Kulissen und berichtet über das Verhältnis von zeitgenössischer Kunst und Kirche.

Der Vortrag „Kirche als Auftraggeber heute“ findet im Rahmen der Neuburger Sommerakademie und der Ausstellung „FürstenMacht und wahrer Glaube“ am Mittwoch, 2. August um 18 Uhr im Stadtmuseum statt. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail