Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2018 > Funny Girl im Stadttheater
Baugrundstücke
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg-west-ii/image_portlet

Verkauf eines Baugrundstücks in der Oskar-Wittmann-Straße

mehr...
Neuburger Weihnacht
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-weihnacht/image_portlet

vom 29.11. bis 24.12.2018

Programm anschauen...
Ostend 86
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ostend-86/image_portlet

Fotoausstellung von und mit Jugendlichen, vom 23.11.2018 bis 31.01.2019

mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
 

Funny Girl im Stadttheater

Pressemitteilung vom 11.10.2018 | Starke Stücke in Neuburg an der Donau

Mit „Funny Girl“ kommt am kommenden Donnerstag, 18. Oktober, eine Komödie ins Neuburger Stadttheater, deren politische Schlagkraft ihrem scharfen Witz erst die richtige Tiefe verleiht. Autor Antony McCarten feiert in seinem hochaktuellen Theaterstück letztlich die verbindende Kraft des Lachens und hat mit seiner Hauptfigur Azime eine moderne, emanzipatorische Heldin geschaffen, die als Vorbild weit über den Theaterbesuch dient.

Funny Girl im Stadttheater

Foto: Monika Forster

Azime Gevas stammt aus einer kurdischen Einwandererfamilie in London. Der Vater führt einen Laden, in dem er englische Möbel verkauft. Einerseits versucht die Familie englischer zu sein als alle Engländer, andererseits folgt sie den Traditionen ihrer kurdischen Heimat. Azime fühlt sich aufgerieben zwischen West und Ost, Säkularismus und Religion, Moderne und Tradition. Ihre Mutter will sie so schnell wie möglich verheiraten, aber Azime träumt vom selbstbestimmten Leben als Comedy-Star. Sie beginnt heimlich eine Comedy-Schule zu besuchen und entschließt sich, ihren Zwiespalt zu veröffentlichen und bei Auftritten eine Burka zu tragen. Tatsächlich feiert Azime bald Erfolge als erster weiblicher kurdischer Comedy-Star! Allerdings erntet sie nicht nur Zustimmung, Familienstreit und Morddrohungen folgen. Allein auf sich gestellt versucht Azime ihren Träumen treu zu bleiben und dennoch ihre Familie nicht zu verlieren: „Also, ich habe eine Mission. Ich will Vorurteile bekämpfen. Ich will euch zeigen, dass sogar Fatwa und Terrorismus und religiöser Extremismus ihre lustigen Seiten haben.“

Das Landestheater Schwaben zeigt das Stück in einer ganz auf die Charaktere fokussierten Inszenierung mit reduziertem Bühnenbild, eindringlich und stark. Karten für das Stück sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in Neuburg u.a. in der Touristinformation, im Bücherturm, im Reisebüro Spangler, beim Donaukurier sowie im Internet unter www.eventim.de erhältlich. 

 
Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail