Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2018 > Per Mausklick zum Betreuungsplatz
Staatsgalerie
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/staatsgalerie-1/image_portlet

"Flämische Barockmalerei" im Neuburger Schloss

mehr...
Landtagswahl 2018
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/landtagswahlen-2018/image_portlet

Sonntag, 14. Oktober 2018

weitere Informationen...
Familienmittwoch
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/familienmittwoch/image_portlet mehr...
Tanz-Theater-Schule
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/tanz-theater-schule/image_portlet mehr...
Neuburg.com
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
http://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Per Mausklick zum Betreuungsplatz

Pressemitteilung vom 25.01.2018 | Kita-Planer – Elternportal startet am 26. Januar

Das schnelle Wachstum Neuburgs macht die Bereitstellung von Krippen- und Kindergartenplätzen zu einem der vordringlichsten Themen der Stadtverwaltung. Investitionen in Millionenhöhe waren nötig, um die räumlichen Voraussetzungen zu schaffen und das Angebot zu erweitern. 2018 stehen in der Großen Kreisstadt mehr als 1.000 Kindergarten- und 150 Krippenplätze zur Verfügung. Ab sofort haben Eltern auf der Suche nach dem Betreuungsplatz für ihren Nachwuchs die Möglichkeit, das neue Elternportal „Kita-Planer“ für ihre Online-Anmeldung in den unterschiedlichen Einrichtungen zu nutzen.

Stadtrat und Kindergartenreferent Matthias Enghuber stellte das neue Onlineangebot am Donnerstagmittag im Sitzungssaal des Rathauses vor. Das Berliner Unternehmen arxes-tolina hat das System entwickelt und bundesweit bereits zahlreiche Kooperationen mit Kommunen und Landkreisen geschlossen. 

„Wir haben rund ein Jahr an dem Projekt gearbeitet, das für uns passende Programm gefunden und die Daten von 14 Kindergärten und 9 Krippen/Großtagespflegen eingearbeitet“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling und ergänzt: „Mit dem Apostelkindergarten hat sich eine Einrichtung leider entschieden, zum Start nicht mit dabei zu sein. Ich bin mir aber sicher, dass der Nutzen schnell erkannt wird und sich dann auch diese kleine Lücke noch schließt.“

Vereinfachung für Eltern

Bis dato mussten Eltern ihre Kinder in den unterschiedlichen Kindereinrichtungen selbst anmelden. Wollte man bei mehreren Häusern mit unterschiedlichen Trägern anfragen, ein mühevolles Unterfangen. Ab sofort kann man sich zentral über den Kita-Planer Infos zu sämtlichen Betreuungseinrichtungen Neuburgs einholen und auch anmelden. Nach unkomplizierter und kostenloser Registrierung kann eine Prioritätenliste angelegt werden. In einem einzigen Vorgang bewerben sich die Eltern dann ohne lästige Doppeleingaben bei ihren Favoriten. Und mit einer Art Ampelsystem sehen die Nutzer auch schnell, welche Einrichtungen noch Plätze haben und welche nicht. 

Und auch für die Stadt Neuburg ist das Verfahren zielführend, fallen doch Doppelanmeldungen und lästige Listenführungen weitgehend weg. Die Fragen des Datenschutzes sind selbstverständlich geklärt und für alle Beteiligten eine sichere Sache. 

Gerade in der Startphase werden voraussichtlich noch Fragen auftauchen. Diese werden fachkundig von Heike Gomez und Kathrin Reiter beantwortet. Ein Anruf unter Telefon 08431 55-328 oder 08431 55-337 genügt. Und sollte es Eltern ohne Internetanschluss geben, helfen die Sachbearbeiterinnen auch bei der Anmeldung direkt bei der Stadtverwaltung. 

„Mit dem Kita-Planer verwirklichen wir ein modernes und serviceorientiertes Projekt, das den Neuburger Eltern wirklich hilft und Zeit spart“, betont Stadtrat sowie Mitinitiator Matthias Enghuber und ergänzt: „Die 25.000 Euro Projektkosten sind bestens angelegt in ein noch familienfreundlicheres Neuburg an der Donau.“

Erreicht werden kann das neue Service-Portal über folgende Adresse:

www.neuburg-donau.de/kitaplaner 

Meldefrist für die fünf städtischen Kindergärten

Bis einschließlich Freitag, 23. Februar, werden die Anmeldungen für die fünf städtischen Kindergärten (Sonnenhügel, Franziskaner Straße, Heinrichsheim, Brändström und Bittenbrunn) für das Kindergartenjahr 2018/2019 entgegengenommen. Für die fristgerechte Anmeldung bleiben hier also die kommenden vier Wochen.

Vormerkungen für einen Gruppenwechsel innerhalb der städtischen Kindergärten müssen ebenfalls bis zum genannten Stichtag erfolgen. Und zwar per Formular in der jeweiligen Einrichtung oder bei der Stadtverwaltung.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail