Sie sind hier: Startseite > Rathaus > Ämter, Sachgebiete und Betriebe > Standesamt > Geburt > Vaterschaftsanerkennung

Vaterschaftsanerkennung

Sind die Eltern des Kindes bei der Geburt nicht miteinander verheiratet, muss der Vater die Vaterschaft zu seinem Kind zunächst anerkennen. Die Mutter muss der Vaterschaftsanerkennung zustimmen. Erst dann hat das Kind rechtlich einen Vater. Die Anerkennung der Vaterschaft ist schon vor der Geburt möglich und sollte aus praktischen Gründen auch bereits vorher erfolgen.

Die Anerkennung und die erforderlichen Zustimmungen müssen persönlich beim Standesamt, Jugendamt, Amtsgericht oder Notar erklärt werden. Sie können die Anerkennung auch direkt beim Standesamt am Wohnort vornehmen. Bitte bringen Sie bei Ihrer – falls möglich – gemeinsamen Vorsprache unbedingt Ihre beiden Personalausweise bzw. Reisepässe und Ihre Geburtsurkunden mit.

Ist die Mutter des Kindes minderjährig oder verheiratet, sind unter Umständen noch weitere Zustimmungen erforderlich. Setzen Sie sich in diesem Fall bitte vorab telefonisch mit uns in Verbindung, damit wir die weitere Vorgehensweise besprechen können.

Beabsichtigen Sie, für Ihr Kind auch eine Sorgeerklärung zur Bestimmung des gemeinsamen Sorgerechts abzugeben, empfiehlt es sich, die Anerkennung der Vaterschaft und die Bestimmung des Sorgerechts zusammen beim Jugendamt vorzunehmen.

Artikelaktionen
Öffnungszeiten

Stadtverwaltung

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 
8 Uhr – 12 Uhr

Mittwoch: 
7:30 Uhr – 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Bürgerbüro im Bücherturm

Dienstag – Freitag: 
8:15 Uhr – 12:45 Uhr

Mittwochnachmittag: 
13:30 – 17:30 Uhr

Kontakt

Standesamt Neuburg
Amalienstraße A 54
86633 Neuburg an der Donau
Telefon 08431 55-312, -311
Telefax 08431 55-250