Sie sind hier: Startseite > Rathaus > Pressebereich > Pressearchiv

Pressearchiv

Alle Pressemitteilungen der Stadt Neuburg an der Donau

Mazillisstraße gesperrt

Im Zuge einer Abrissaktion kommt es in der Mazillisstraße ab der kommenden Woche zu Sperrungen. Am Montag und Dienstag (26./27. März) führen die Stadtwerke vorbereitende Arbeiten an Gas-, Strom- und Wasserleitungen durch. Ab Donnerstag, 29. März bis einschließlich Freitag, 13. April, finden dann die tatsächlichen Abbrucharbeiten statt. Während der beschriebenen Zeiträume ist die Einbahnstraße ab der Einmündung Rosenstraße vollständig gesperrt. Anliegern ist die Zufahrt zu ihren Grundstücken über die Weinstraße gestattet.

Mehr…

Vorlesestunde im Bücherturm

Am kommenden Montag, 26. März, findet um 15:30 Uhr die nächste Vorlesestunde im Bücherturm statt. Inge Tobis trägt eine märchenhafte Geschichte des syrisch-deutschen Schriftstellers Rafik Schami vor. "Bobo und Susu" erzählt von der Liebe zwischen der aufmüpfigen Maus Susu und dem sanftmütigen Elefanten Bobo - kann das gut gehen? Der Eintritt zu der Veranstaltung für Kinder ab fünf Jahren ist wie immer frei, eine telefonische Platzreservierung ist möglich unter Tel.: 08431 / 64 23 92.

Mehr…

Podiumsdiskussion zum Mordfall „Hinterkaifeck“

Am Vorabend des 90. Jahrestages des sechsfachen Mordes von Hinterkaifeck diskutieren auf dem Podium des Stadttheaters fünf Experten über die bis heute unaufgeklärten Morde. Ausschnitte aus dem Film von Kurt Hieber werden die Tathypothesen und –theorien ergänzen.

Mehr…

Hundesteuer wird fällig

Das Steueramt der Stadt Neuburg weist darauf hin, dass zum 1. April die Hundesteuer für das Jahr 2012 fällig wird. Hundehalter können die zu entrichtende Steuer von Montag, 26. März bis Freitag 30. März zu den üblichen Öffnungszeiten bei der Stadtkasse im Harmoniegebäude einzahlen. Wurde eine Einzugsermächtigung erteilt, wird die Steuer zum 1. April abgebucht.

Mehr…

Ungarische Rhapsodie

Ungarische Rhapsodie

In den Jahren 1855 und 1856 entstand auf dem Höhepunkt von Franz Liszts Schaffen die Komposition „Ungarische Rhapsodie“. Teil 1: "La vie en rose" des Choreographen Ben van Cauwenbergh, basierend auf Chansons von Maurice Chevalier, Edith Piaf, Jacques Brel und Gilbert Bècaud. Diese unsterblichen Interpreten werden tänzerisch verkörpert. Teil 2: Der übergreifende Titel der Produktion ist "Ungarische Rhapsodie"; die Choreographie Zoltán Fodors basiert im ersten Akt auf einer Auswahl verschiedener Liszt-Kompositionen.

Mehr…

Clown PIC im Stadttheater

Clown PIC im Stadttheater

Pic zeigt zwei Helden in vertrackter Rolle. Einer geht auf grosse Reise, der andere hält am Hausrat fest. Einer lernt Englisch im Stadtpark, verliebt sich, stürzt ab, verliebt sich wieder und landet im schottischen Hochmoor. Der andere schlägt sich mit dem Versicherungsvertreter herum, verliert die Stimme, meditiert, telefoniert mit seiner Tochter, hat Ärger mit dem Sekundenkleber und erklärt, wie ein Bart entsteht. Indem Pic von den kleinen Dingen des Lebens berichtet, trifft er die Grossen: Liebe, Tod, Angst, Glück, Einsamkeit. Der Abend ist eine Komödie der Gefühle, die funkelnd ein Panoptikum menschlicher Zustände zeichnet. Pic kommt ohne Denunziation und Zynismus aus. Er trifft mit der eigenen Lächerlichkeit an und hofft, der Zuschauer lache über sich selber.

Mehr…

Als ich vom Himmel fiel

Als ich vom Himmel fiel

Eine unglaubliche Geschichte erlebte Juliane Koepcke als junges Mädchen: Sie saß in einem Flugzeug, das über dem peruanischen Urwald abstürzte. Als einzige Passagierin überlebte sie und schlug sich schwerverletzt elf Tage lang durch die Wildnis, bis sie wieder in die Zivilisation zurück fand. Der bekannte Regisseur Werner Herzog hat vor einigen Jahren einen Film über die Geschehnisse gedreht, und nun hat Juliane Koepcke selbst ein Buch über diese Ereignisse geschrieben. 2011 wurde sie dafür mit dem renommierten CORINE-Buchpreis ausgezeichnet.

Mehr…

Ein echter Steib zum Schnäppchenpreis

Ein echter Steib zum Schnäppchenpreis

Kunstsammler, oder solche, die es werden wollen, sollten jetzt schnell sein, denn ab sofort bieten die Tourist-Information der Stadt Neuburg und die Schlösserverwaltung im Rahmen der Ausstellung „Portraitkunst aus 5 Jahrhunderten“ einige signierte Radierungen des Künstlers Josef Steib zum Verkauf an.

Mehr…

Schüleraustausch zwischen Sète und Neuburg

Schüleraustausch zwischen Sète und Neuburg

Ein echter Beweis für die lebendige Städtepartnerschaft zwischen Sète und Neuburg an der Donau ist der seit Jahren erfolgreiche Schüleraustausch, der diese Woche 38 französische Jugendliche nach Neuburg führt. Die Schülerinnen und Schüler der Sèter Saint-Joseph-Schule, die von einem sechsköpfigen Team um Cedric Zaepfel begleitet werden, sind bei Gastfamilien in Neuburg und den Umlandgemeinden untergebracht. Der Gegenbesuch von ebenfalls 37 Schülern des Neuburger Descartes-Gymnasiums findet dann während der Pfingstferien unter der Leitung der Gymnasiallehrerin Eva Henze statt.

Mehr…

Der Kameltreiber von Heidelberg

Am kommenden Montag, 27. Februar, hält Inge Tobis die nächste Vorlesestunde im Neuburger Bücherturm. Dabei trägt sie fantasievolle Geschichten aus dem Buch „Der Kameltreiber von Heidelberg“ von Rafik Schami vor. Darin geht es unter anderem um den sanften Elefanten Bobo, der die aufmüpfige Maus Susu liebt, um den vegetarischen Löwen Benilo, um fliegende Bäume und um Schweine, die mit Hühnern spielen. Die Veranstaltung ist geeignet für Kinder ab fünf Jahren – der Eintritt ist wie immer frei. Eine telefonische Anmeldung ist unter Tel.: 08431/64 23 92 möglich.

Mehr…

Baugebiet „Geißgarten Süd / Buchdruckerwiesen“

Der Neuburger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 31. Januar beschlossen, die Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich „Geißgarten Süd / Buchdruckerwiesen“ öffentlich auszulegen. Der gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf der Flächennutzungsplanänderung mit Begründung und Umweltbericht sowie die nach Einschätzung der Stadt wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen in der Zeit vom 23. Februar bis einschließlich 26. März 2012 öffentlich aus.

Mehr…

Der verborgene Schatz

Der verborgene Schatz

Kaufmann „Muhar, der Kleine“ zeigt uns wie’s geht. In einer längst vergangenen Zeit, in einer orientalischen Stadt versucht er alles, um die Gunst seiner großen Liebe Yasmina zu erlangen. Mindestens genauso reich und wohlhabend zu sein wie „Muhar, der Große“, dürfte dabei schon helfen. Ein Traum weist ihm den Weg nach Elsada, eine Stadt hoch im Norden, wo es einen Schatz zu finden gilt. Ob er ihn dort tatsächlich findet und damit später auch folgerichtig Yasminas Herz erobern wird?

Mehr…

Aufstellung des Bebauungsplanes „Heinrichsheimstraße West II“ und Änderung des Flächennutzungsplanes

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 18. Januar 2012 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Heinrichsheimstraße West II“ beschlossen. Bereits am 07. Dezember 2010 hat der Stadtrat die Änderung des Flächennutzungsplanes dort zur Neuausweisung von Wohnbauflächen im Norden und Reduktion im Süden beschlossen, sofern die zunächst erforderliche Ausnahmegenehmigung von den Lärmschutzbeschränkungen im Regionalplan erteilt werden konnte.

Mehr…

Hallenturnier der Neuburger Behörden und Firmen

Am kommenden Samstag, 18. Februar, findet in der Mehrfachhalle am Volksfestplatz das Hallenfußballturnier der Neuburger Behörden und Firmen statt. Neben der Stadt Neuburg als Veranstalter nehmen Mannschaften vom Finanzamt, dem JG 74, der Neuburger Rundschau, der RaiffeisenVolksbank, von Faurecia, dem Autohaus Prüller und dem Bürgerverein Ostend teil. Das Turnier beginnt um 10 Uhr und endet gegen 14.30 Uhr.

Mehr…

Portraitkunst aus 5 Jahrhunderten

Portraitkunst aus 5 Jahrhunderten

Am Sonntag, 12. Februar 2012, wird um 11:30 Uhr im Einsäulensaal des Neuburger Residenzschlosses die Ausstellung „Portraitkunst aus 5 Jahrhunderten“ eröffnet. Die Begrüßung und Einführung in die dreiteilige Schau übernehmen Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling, Edmund Elsen, Geschäftsführer der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur sowie Kulturamtsleiter Dr. Dieter Distl.

Mehr…

Das Haus am See

Das Haus am See

Ethel und Norman Thayer sind ein älteres Ehepaar, das seit Jahrzehnten den Sommer in ihrem Ferienhaus an einem See verbringt. Zum 75. Geburtstag von Norman kommt nach längerer Zeit auch Tochter Chelsea die Eltern besuchen. Chelsea hat sich nie mit ihrem schwierigen Vater verstanden. Sie hatte ständig das Gefühl ihm unterlegen zu sein und es ihm nie recht machen zu können.

Mehr…

Über vier Jahrzehnte im Bauamt

Über vier Jahrzehnte im Bauamt

Zum Ende des Monats geht im Bauamt der Stadt Neuburg eine Ära zu Ende. Nach über 43 Jahren verabschiedet sich mit Gerda Egen nicht nur eine langjährige Mitarbeiterin, sondern auch der gute Geist im Vorzimmer des Stadtbaumeisters. Bei einem Gläschen Sekt fand am Donnerstag im Büro des Oberbürgermeisters die Verabschiedung der beliebten Kollegin statt.

Mehr…

Spende statt Weihnachtsgeschenke

Spende statt Weihnachtsgeschenke

Für Christa Hartmann war am vergangenen Donnerstag und damit fast vier Wochen nach Weihnachten noch einmal Bescherung. Als Verwalterin der städtischen Bürgerspitalstiftung und damit als Chefin der Seniorenwohnanlage am Schwalbanger durfte sie einen Scheck in Höhe von 2.244 Euro in Empfang nehmen. Das in Feldkirchen ansässige Unternehmen Thimm Schertler verzichtete im letzten Advent auf die sonst üblichen Weihnachtsgeschenke und suchte sich anstatt dessen einen heimischen Spendenempfänger.

Mehr…

Theater: Ohne Gesicht

Theater: Ohne Gesicht

Eine elegante Hotelsuite: Der erfolgreiche Industrielle Vincent hat sich mit seiner Frau Louise in ein ruhig gelegenes Nobelhotel zurückgezogen, um ungestört einen runden Geburtstag zu feiern. Gemeinsam blicken sie auf ein äußerst gelungenes Leben mit wohlgeratenen Kindern, materiellem und gesellschaftlichem Erfolg.

Mehr…

Hofgartenfest – das neue Veranstaltungs-Highlight in Neuburg

Im Stadtmarketing Neuburg an der Donau e.V. laufen dieser Tage die Vorbereitungen für die neue Veranstaltung „Neuburger Hofgartenfest“ an. Vom 11. bis 13. Mai findet erstmals ein dreitägiges Freilicht-Festival in der weitläufigen Parkanlage unterhalb des Schlosses statt.

Mehr…

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 16, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail