Sie sind hier: Startseite > Rathaus > Umwelt & Agenda 21 > Regenerative Energien > Solarkraftwerke

Solarkraftwerke Neuburg

Ausgangssituation:

Photovoltaik ist eine der wichtigsten alternativen Energie­erzeugungsformen, deren marktwirksame Verbreitung der­zeit aktuell ist. Dies wird durch das Erneuerbare Energien Gesetz und die zusätzliche Förderung mit einem KfW-Kredit auch von der Politik sichtbar dokumentiert. Da Bayern und somit auch Neuburg in der Sonneneinstrah­lung ein bevorzugter Standort ist, gilt es besonders hier diese günstigen Bedingungen zu nutzen und die Errichtung von Anlagen zur umweltfreundlichen Erzeugung von Energie in die breite Öffentlichkeit zu tragen. Derzeit sind im Stadtbereich 121 Photovoltaikanlagen mit ei­ner Gesamtleistung von ca. 1.250 kWp (Spitzenleistung) installiert. Diese Anlagen erzeugen rund 1.102 MWh Strom und erspa­ren unserer Umwelt mehr als 675 t CO 2-Emissionen pro Jahr, das entspricht ca. 13.500 t CO 2 während der gesam­ten Lebensdauer (Vergleichsdaten: Emissionen bei der Strom­erzeugung mit deutschem Energiemix).

Ziel ist,

neben der Förderung der dezentralen Energieversorgung und der Schadstoffminderung,

  • die Nutzung der Photovoltaik einem größeren Bevölke­rungsteil zugänglich zu machen,
  • die derzeitigen Möglichkeiten der Förderung bei der Er­richtung von Photovoltaikanlagen für Neuburg und Umgebung zu nutzen (Fördermittel in den Wirtschaftsraum Neuburg zu holen),
  • sinnvolle Investitionen von Privatpersonen anzuregen,
  • die Stadt als zukunftsorientiert und umweltbewusst im Bewusstsein der Bevölkerung aufzuzeigen,
  • auch Bürgern ohne geeignete Dächer durch Bürgerso­larkraftwerke die Möglichkeit der Beteiligung an der Erzeugung erneuerbarer Energien zu eröffnen.

 

Gründe für eine Beteiligung am Solarkraft­werk:

  • Eine Beteiligung am Solarkraftwerk ist durch zinsgünstige KfW-Kredite mit geringem finanziellen Eigenaufwand möglich.
  • Die Einspeisevergütung beträgt 49,21 Cent pro kWh über 20 Jahre hinweg (bei Inbetriebnahme 2007).
  • Förderung durch die Stadt Neuburg für ortsansässige Investoren.
  • Eine Beteiligung am Solarkraftwerk ist günstiger als eine Anlage auf dem eigenen Dach.
  • Wartungsarbeiten werden kostengünstig vom Projekt­team übernommen.
  • Professionelle Beratung und gebündelte Kompetenz durch das Projektteam.
  • Die Nutzung von Sonnenenergie ist absolut umwelt­freundlich.

Nutzen Sie diese Chance und informieren Sie sich unverbindlich!

Planung und Durchführung :

Arbeitsgruppe Photovoltaik
NaturkraftSysteme Schläfer, Neuburg-Maxweiler
Elektro Fuhr, Neuburg an der Donau
Elektro Gastl, Burgheim
Manfred Rößle, GEFDEV, Neuburg an der Donau

Kontaktadressen:
Stadt Neubur g an der Donau
SG Umwelt und Agenda 21
Birgit Bayer-Kroneisl
Tel.: (0 84 31) 55-3 36

Agenda 21-Arbeitskreise

Stadtentwicklung
Ursula Mulch
Tel.: (0 84 31) 50 77 83

Energie
Manfred Rößle
Tel.: (0 84 31) 13 05

GEFDEV-Infotelefon
(0 84 31) 43 03 94
jeden ersten Freitag im Monat
von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Artikelaktionen