Sie sind hier: Startseite > Rathaus > Umwelt & Agenda 21 > Umwelttage

Neuburger Umwelttage 2011

Am 7.und 8.Mai 2011 fanden in Neuburg an der Donau zum ersten Mal die Neuburger Autotage und die Neuburger Umwelttage gemeinsam statt.

AusstellungProgramm - Plakat

„Elektromobilität – die Antriebsenergie der Zukunft!

7.& 8. Mai 2011 Schlösslwiese

Während die Neuburger Autotage viele gängige Fahrzeugmarken vom Kleinwagen bis zum Sportwagen zeigten, stand bei den Neuburger Umwelttagen die Elektro-Mobilität im Mittelpunkt.

E-Mobilität - Was bewegt uns morgen?

Ausstellung

Die umfangreiche Ausstellung präsentierte alle Facetten der E-Mobilität. Bei den Zweirädern reichte das Angebot vom Pedelec und E-Bike für die Fahrt in die Arbeit über den etwas leistungsstärkeren E-Roller bis hin zum Elektro-Cross-Motorrad. Für all diejenigen, die Berge lieber mit dem Fahrrad als zu Fuß erklimmen wollen, wurde als besonderes Schmankerl ein Elektro-Mountainbike mit Allradantrieb vorgestellt.

Im Zweiradbereich hat die Nachfrage nach einem Elektroantrieb im vergangenen Jahr stark zugenommen und war auch bei den Neuburger Umwelttagen sehr gefragt. Für Menschen mit Gehbehinderung wurden verschiedene Elektro-Scooter gezeigt.

Besonders umfangreich war die Ausstellung von Elektroautos. Angefangen beim Elektro-Zweisitzer mit einer Maximalgeschwindigkeit von 50 km/h bis hin zum Sportwagen Tesla-Roadster gab es alles zu sehen.

Von besonderem Interesse bei den Besuchern waren der E Mini von BMW, Mitsubishi iMiev, E-Stromos, E-Smart und Tazzari: vollwertige Autos mit vier Sitzplätzen und gewohntem Komfort mit dem einzigen Unterschied, dass sie sich völlig geräuschlos fortbewegen. Das alleinige Manko ist der hohe Preis, der derzeit noch für Elektro-Autos bezahlt werden muss.

Neben Elektro-Autos und Zweirädern wurden darüber hinaus verschiedene Elektro-Nutzfahrzeuge gezeigt, die vor allem für Firmen und Kommunen eine gangbare Alternative zu herkömmlichen Nutzfahrzeugen darstellt.

Ein besonderes Highlight der Ausstellung war das Elektro-Motorboot Magic 640 mit 40 kW und 6,4 m Länge der Firma Marian. Völlig geräuschlos fuhr es auf der Donau flussaufwärts scheinbar ebenso mühelos wie stromabwärts.

Elektro-Karts vom Kartpalast Bergkirchen bei München sorgten bei allen Besuchern, ob jung oder alt für viel Spaß.

Da Elektro-Mobilität langfristig nur in Verbindung mit Erneuerbaren Energien sinnvoll ist, war die Photovoltaik ein weiterer Schwerpunkt auf den Neuburger Umwelttagen. Gezeigt wurden Indachlösungen und Solarcarports. Eine Fläche von 20 m² Solarzellen reicht aus, um ein Elektro-Auto mit 15.000 km jährlicher Fahrleistung mit Strom zu versorgen.

Datenblätter Elektro-Fahrzeuge

Roadshow – E-Fahrzeuge selber testen

Die meisten der ausgestellten Fahrzeuge konnten von den Besuchern kostenlos im Rahmen der Roadshow des Bundesverbandes für Elektro-Mobilität (BEM) getestet werden. Völlig geräuschlos fuhren Pedelecs, Autos, Roller und Segways über das Gelände. „Wir wollen den Besuchern zeigen, dass Elektro-Mobilität nicht nur umweltfreundlich ist, sondern auch Spaß macht“ so Birgit Bayer-Kroneisl, Organisatorin und Leitung der Stabstelle Umwelt der Stadt Neuburg an der Donau. Auch die Elektro-Karts konnten getestet werden. Viele Besucher nahmen lange Wartezeiten auf sich, um das spritzige Fahrgefühl im E-Kart zu erleben.

E-Motor-Sport - ein Fenster in die Zukunft

Vorträge

Fachvorträge vom Bundesverband für Solare Mobilität und weiteren Experten informierten über technische Details und beantworten alle grundsätzlichen Fragen zum Thema E-Mobilität.

Rahmenprogramm

Ein großer Anziehungspunkt war die Fahrrad-Trialshow des Motorclubs Neuburg. Auch die spektakulären Vorführungen des Motorclubs mit dem Elektro-Cross-Motorrad haben viele Zuschauer begeistert. Völlig geräuschlos wurde auf der Teststrecke, gebremst, beschleunigt und Kunststücke gezeigt.

Umfangreiche Informationen zur Elektro-Mobilität und zum spritsparenden Fahren bot der Informationsstand der Stadt Neuburg. Mit einer per Fitness-Fahrrad elektrisch angetriebenen Carrerabahn konnte man sein Geschick beim Rennfahren auf einer Carrera-Bahn üben.

Tanzgruppen und das Blasorchester der Paul-Winter-Realschule rundeten das Rahmenprogramm ab.

Gemeinsam mit den Autotagen

Die Neuburger Umwelttage fanden gemeinsam mit den 10. Neuburger Autotagen statt. Die Neuburger Autotage konzentrieren sich am Schrannenplatz und Donaukai, die Neuburger Umwelttage fanden auf der Schlösslwiese statt. Durch das Zusammenführen beider Veranstaltungen konnten Synergien genutzt und den Besuchern eine umfangreiche Gesamtausstellung geboten werden.

Elektro-Mobilität der Zukunft

Umweltbelastungen in Städten, der Klimawandel und die Endlichkeit fossiler Energieträger erfordern neue Lösungsansätze für die weltweit zunehmende Mobilität. Die Elektromobilität ist eine vielversprechende Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor, da die Emissionen der Fahrzeuge gleich Null sind.

Smart Grid – Die effiziente Ladeinfrastruktur

Die Energie, welche die Elektrofahrzeuge bewegt, soll natürlich aus regenerativen Energiequellen gewonnen werden. Diese sind anders als die bisherigen Großkraftwerke meist nicht am Ort des Verbrauchs angesiedelt. Sie können, bis auf wenige Ausnahmen, auch nicht kontinuierlich die Energie bereitstellen, die anderswo für das Aufladen der Fahrzeuge gebraucht wird. Daher wird das Stromnetz der Zukunft „intelligent“ werden.

Smart-Grid

Hintergrund zur Veranstaltung

Die Idee hinter der Veranstaltung war, den Klimaschutz in Neuburg zukunftsweisend voranzubringen. Im Bereich Verkehr bedeutet dies, langfristig auf E-Mobilität auf Basis Erneuerbarer Energien umzustellen. Die Messe sollte die Besucher für E-Mobilität begeistern und zeigen, dass die E-Mobilität im Bereich Verkehr der Weg der Zukunft ist.

BEM Statement zur E-Mobilität
Pressestatement Umweltreferent Stadtrat Karl-Heinz Katzki

Resonanz

Die Resonanz war sehr positiv. Die Besucher zeigten sich sehr interessiert, die Testfahrzeuge waren ständig im Einsatz. Viele Besucher nutzten den kostenlosen Fährbetrieb des THW auf der Donau, der die beiden Veranstaltungen verknüpfte. Dennoch war die Besucherzahl bei den Neuburger Umwelttagen etwas geringer als bei den Neuburger Autotagen in der Stadtmitte.

Foto-Impressionen Neuburger Umwelttage

Ausstellungsinhalte

Elektro-Autos

Tesla Roadster
Mitsubishi i-MIEV
BMW E-Mini
E-Fiat 500 Karabag
E- Stromos
Tazzari Zero
EVE-Elektrozweisitzer
City 25 - Umbau Smart for two
Citroen Saxo

Elektro-Motorboot

Marian Magic 640

Sonnenstrom für Elektro-Mobile

Photovoltaik
Solar-Carports

Elektro-Nutzfahrzeuge

Goupil-Elektro-Transporter

Elektro-Zweiräder

Elektro-Fahrräder (mit Elektro-Allrad)
Elektro-Mofas
Elektro-Roller

Elektro-Motorsport

E-Karts

Elektro-Mobile für Menschen mit Gehbehinderung

Artikelaktionen