Sie sind hier: Startseite > Rathaus > Umwelt & Agenda 21 > Umwelttage > Die Zukunft fährt elektrisch

Die Zukunft fährt elektrisch

Statement des Umweltreferenten der Stadt Neuburg an der Donau zu den Neuburger Umwelttagen

Wer den Klimaschutz ernst nimmt, wird nicht umhin kommen sich um die Antriebsarten des beliebtesten Fortbewegungsmittels der Deutschen, nämlich dem Auto, Gedanken zu machen. In unserem Leitbild für die Stadt Neuburg, das wir nach langen Diskussionen mit den Bürgern der Stadt aber auch mit den politisch Verantwortlichen beschlossen haben, ist beschrieben, dass wir bis 2020 30% CO2-Einsparung umzusetzen wollen.

Uns ist bewusst, dass wir unsere Klimaziele nur erreichen können, wenn wir neben vielem anderen was wir tun, auch den Verkehr und hier insbesondere das Auto in unsere Überlegungen mit einbeziehen. Hauptsächlich diese Überlegungen waren es, die mich als Umweltreferent der Stadt Neuburg veranlasst haben, das Thema E-Mobilität aufzugreifen und im vergangenen Herbst eine Fachkonferenz mit hochkarätigen Referenten durchzuführen. Der Erfolg dieser Fachkonferenz, die positiven Rückmeldungen der Referenten sowie der Teilnehmer hat dazu geführt, dass wir  die gewonnenen Erkenntnisse aber auch die ganze Palette der bereits vorhandenen Fahrzeuge jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen wollen. Insofern ist es nur logisch, dass wir die Gelegenheit der Neuburger-Autotage nutzen, um sozusagen den Weg in die Zukunft des Automobils aufzuzeigen. Uns ist bewusst, dass gerade jetzt mit der schrecklichen Atomkatastrophe in Japan die Diskussion um den Stromverbrauch der Fahrzeuge neu bedacht werden muss. Aber es ist sicher sinnvoll bei der ganzen Energiedebatte die Entwicklung der E Mobilität gleich mitzubedenken. Ich bin mir sicher, dass die Zukunft elektrisch fährt und wir jetzt die Grundlagen schaffen müssen, dass die Mobilität nicht zum Klimakiller wird.

Karl-Heinz Katzki
Umweltreferent

Artikelaktionen