Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2009 > Die Brüder Grimm
Neuburger Gaudipiste
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-gaudipiste/image_portlet mehr...
Kita-Planer
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/kita-planer/image_portlet

Das Elternportal. Anmeldung zu Betreuungsplätzen ab sofort!

mehr...
Karriere bei uns
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/copy_of_dein-start-ins-berufsleben/image_portlet

Stellenangebote der Stadt Neuburg an der Donau

mehr...
Sonntags im Schloss
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/sonntags-im-schloss/image_portlet

Die Themenführungen 2019 vom 6. Januar bis 14. April 2019 sonntags um 14 Uhr

Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Die Brüder Grimm

Pressemitteilung vom 09.02.2009 | Schauspiel von Dagmar Papula

Eine Koproduktion mit SHAKESPEARE und PARTNER, mit Norbert Kentrup, Martin Lüttge, Ein Stück über die Brüder Grimm, die weltberühmt sind, doch wer weiß etwas über ihr Leben? Das „älteste Ehepaar der Welt“ wollte sich niemals trennen und ganz der Wissenschaft dienen. Aber immer wieder stellte sich ihnen das Leben mitten in den Weg.

Dienstag, 17. Februar 2009, 20 Uhr
Mittwoch, 18. Februar 2009, 20 Uhr

Eine Frau musste geheiratet werden, da Mutter und Schwester nicht länger zur Verfügung standen. Ein komisches Desaster, aber ohne eine Frau ging der Haushalt nicht, und dann war Dortchen Grimm ja auch nicht die schlechteste.

Dann hatten die Brüder Pech in der Arbeit und mussten die Stadt wechseln. Auch gerieten sie in den Strudel politischer Willkür, denn sie konnten vor Gott und den Studenten nicht verantworten, dass ein Eid kein Eid länger sein sollte und sie wurden als zwei der „Göttinger Sieben“ des Landes verwiesen.

Der Verlust von Arbeit und Ehre machte sie zu Verzweifelten, bis es Bettina von Arnim, der Freundin aus alten Zeiten gelang, ihnen einen Ruf an die Humboldt Universität nach Berlin zu verschaffen.

So ist das Stück „Die Brüder Grimm“ auch ein Stück über Freundschaft in schlechten Zeiten und über die ersten, tastenden demokratischen Schritte in Deutschland mit den Ereignissen der Frankfurter Paulskirche von 1848.

Karten für die Vorstellung sind im Bücherturm, Tel.: 08431/642392, in der Touristinformation, Tel.: 08431/55240, Fax: 55242, bei der Neuburger Rundschau, 08431/ Tel. 67 76 50 beim Donaukurier , Tel. 08431 / 6 47 65 20 oder per E-Mail: kultur@neuburg-donau.de erhältlich.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail