Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2009 > Hilfe für Hochwasseropfer in Jesenik, Weidenau und Großkrosse
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Hilfe für Hochwasseropfer in Jesenik, Weidenau und Großkrosse

Pressemitteilung vom 02.07.2009 | Spendenkonto bei der Sparkasse Neuburg-Rain eingerichtet

Das heitere Schlossfesttreiben wurde am vergangenen Wochenende durch die schlimmen Hochwassernachrichten aus Tschechien überschattet. So war zu erfahren, dass im Osten des Landes insgesamt sechs Menschen durch die schweren Überschwemmungen gestorben sind. Mehrere Häuser wurden von den Wassermassen weggerissen und ganze Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten. Wie jetzt zu erfahren war, sind nach wie vor zahlreiche Straßen und Bahnlinien gesperrt.

Im Kreis der Partnerstadt Jesenik sind nach Informationen der örtlichen Behörden 18 Städte und Dörfer überflutet. Während sich die Probleme in Jesenik selbst in Grenzen halten, verzeichnen Weidenau (Vidnava) und vor allem Großkrosse (Velka Kras) erhebliche Schäden an Häusern, Straßen und Bahngleisen.

In der Stadtratssitzung wurde bereits am vergangenen Dienstag angeregt, eine Neuburger Spendenaktion zugunsten der betroffenen Gemeinden einzurichten. OB Dr. Gmehling meinte dazu: „Den Vorschlag von Michael Kettner und Fritz Goschenhofer unterstützen wir gerne. Neben unserer offiziellen Partnerschaft mit Jesenik stehen wir auch durch die 1954 übernommene Weidenau-Patenschaft in einem besonders engem Verhältnis zu der Region. Ich bitte alle Neuburgerinnen und Neuburger, einen  Beitrag für unsere hilfsbedürftigen Freunde in Tschechien zu spenden.“

Die Sparkasse Neuburg-Rain hat sich am Donnerstag spontan bereit erklärt ein Spendenkonto einzurichten. Unter dem Stichwort „Hochwasser Jesenik“ kann ab sofort auf das Konto  55 42 626 eingezahlt werden.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail