Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2009 > Verkehrshinweise zum Großen Zapfenstreich in Neuburg an der Donau
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Verkehrshinweise zum Großen Zapfenstreich in Neuburg an der Donau

Pressemitteilung vom 29.09.2009 | Montag, 5. Oktober - Anwohner werden um Mithilfe gebeten

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag Neuburgs als Bundeswehrstandort findet am kommenden Montag, 5. Oktober 2009, von 20.30 bis ca. 22.00 Uhr auf dem Karlsplatz ein „Großer Zapfenstreich“ statt. Gastgeber ist die Stadt Neuburg an der Donau.

Um die Veranstaltung durchführen bzw. vorbereiten zu können, ist es notwendig, von 14.00 Uhr bis 23.00 Uhr nachfolgende Haltverbote bzw. Sperrungen einzurichten:

1. Haltverbote:

  • Amalienstraße
  • Karlsplatz
  • Ottheinrichplatz
  • Residenzstraße

2. Sperrungen:

  • Amalienstraße
  • Karlsplatz
  • Residenzstraße

Die Zufahrt in die Altstadt ist über die Herrenstraße gewährleistet. Der Parkplatz im Marstall steht ab 14.00 Uhr nicht mehr zur Verfügung. Der Parkplatz am Graben ist jedoch für Anwohner mit Berechtigungsausweis ab 14.00 Uhr reserviert.
Zudem werden die Anwohner der Amalienstraße und des Karlsplatzes gebeten, in der Zeit von 20.30 bis ca. 22.00 Uhr die Beleuchtung in ihren Wohnungen auszuschalten, damit für den Einzug der Fackelträger und während des Großen Zapfenstreichs die bestmöglichste Atmosphäre erzielt werden kann. In dieser Zeit wird auch die gesamte Straßenbeleuchtung im Bereich Amalienstraße und Karlsplatz abgestellt sein.

Die Veranstalter der Stadt Neuburg sowie der Bundeswehr bitten alle Anwohner um Verständnis für die auf das absolut notwendige Maß reduzierten verkehrsrechtlichen Einschränkungen. In dringenden Fällen stehen nachfolgende Personen gerne für Rückfragen zur Verfügung:

  • Hauptmann Thomas Volkert, Tel. 08431/643-1202
  • Oberfähnrich Bernhard Hartmann, Tel. 08431/643-2572
  • Roland Egen, Leiter des Ordnungsamtes, Tel. 08431/55-320
Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail