Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2011 > Der Vogelhändler
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Der Vogelhändler

Pressemitteilung vom 23.12.2011 | Operette in drei Akten von Carl Zeller - Die große Neuproduktion von Heinz Hellberg (Gastspiel Operettenbühne Wien)

Mit viel Natürlichkeit und volkstümlicher Frische komponierte Carl Zeller eine Operette, die in kürzester Zeit zum Welterfolg wurde. Die Kombination von pfälzischer Lebenslust und Tiroler Treuherzigkeit, die Klangpracht der Ensembles und die unvergessenen Vogelhändler-Weisen wie „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ oder „Ich bin die Christel von der Post“ versetzen das Publikum immer wieder in Verzückung.

Mittwoch, 4. Januar 2012, 20 Uhr

Was eine harmlose Rose so alles anrichten kann! Beinahe hätte die Kurfürstin mit ihrer scheinbaren Liebesbezeugung dem braven Vogelhändler Adam den Kopf verdreht - dabei liebt er in Wirklichkeit doch nur seine Briefchristel. Sie alle werden Opfer eines heiteren Verwirrspiels, an dem der geldgierige Baron von Webs nicht ganz unschuldig ist. Doch am Ende steht – wie soll es anders sein – der Versöhnung nichts mehr im Wege: Adam nimmt seine Christel mit nach Tirol, und selbst der Baron findet sein Liebesglück in den Armen einer reichen Hofdame.

Eine Aufführung, geprägt von einer tief verwurzelten Spielfreude ganz in der Wiener Tradition und die erfüllt, was sich Heinz Hellberg für seine Inszenierungen so sehr wünscht: „Ein Märchen auf die Bühne zu bringen, das es ermöglicht, durch schöne Stimmen, prächtige Kostüme und die wunderbare Musik die Seele baumeln zu lassen und dem Alltag für zwei Stunden zu entfliehen.“

Heinz Hellberg hat dieses Werk bereits einmal in einer bezaubernden, und von Presse, Publikum und Veranstaltern hochgelobten Inszenierung auf die Bühne gebracht und damit seine führende Position unter den deutschsprachigen Operettenensembles eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Restkarten für die Aufführung sind im Bücherturm, Tel.: 08431 / 642392, in der Touristinformation, Tel.: 08431 / 55240, Fax: 55242, bei der Neuburger Rundschau, Tel .08431 / 67 76 50 beim Donaukurier, Tel. 08431 / 6 47 65 20 oder per E-Mail: kultur@neuburg-donau.de erhältlich.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail