Sie sind hier: Startseite > Pressemitteilungen > 2011 > Frauenrunde der lokalen Agenda 21 Neuburg
Ausstellung #86633
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/ausstellung-86633/image_portlet

Besuchen Sie die Ausstellung vom 29.9. bis 27.10.2019 im Rathausfletz

mehr...
Neuburg.com
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburg.com/image_portlet

Neuburger Unternehmen – online informieren & vor Ort einkaufen!

mehr...
Neuburger Wochenmarkt
https://www.neuburg-donau.de/startseitenhinweise/neuburger-wochenmarkt-1/image_portlet mehr...
 

Frauenrunde der lokalen Agenda 21 Neuburg

Pressemitteilung vom 10.11.2011 | „Frauen in Kontakt – Miteinander und Füreinander“

Schon mehrere Jahre lang organisiert der Arbeitskreis Soziale Gemeinschaft der Lokalen Agenda 21 Neuburg in Zusammenarbeit mit der Stadt Neuburg eine internationale Frauenrunde. „Wir möchten in diesem Treffen Frauen mit unterschiedlichen Nationalitäten, Kulturen und Religionen eine Möglichkeit schaffen, sich regelmäßig auszutauschen“, erklärt Manuela Winter vom Sachgebiet Umwelt und Agenda 21 der Stadt Neuburg. Gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helferinnen kümmert sie sich um die Organisation der regelmäßigen Zusammenkünfte.

Besonders erfreulich ist es, dass die teilnehmenden Frauen aus aller Herren Länder von dem Angebot so begeistert sind, dass sie anfänglich Sprachprobleme schnell vergessen und gemeinsam mit den anderen Frauen rege diskutieren. Die angebotenen Themen dieser Abende sind vielfältig. Auf dem Programm standen bisher unter anderem landestypische Köstlichkeiten und Kochkurse, internationale Tänze, Sprachkurse, Berufseinstieg, Gesellschaftsspiele ferner Länder, Rechte der Frauen in China, Gemeinsames Binden von Kränzen und vieles andere.

Die nächste Frauenrunde findet am kommenden Dienstag, 15. November, um 19 Uhr in der Burgwehr am Ottheinrichplatz statt. An diesem Abend wird darüber gesprochen, wie Frauen unterschiedlicher Kulturen miteinander in Kontakt treten können. Dazu wird es bestimmt ein spannender Aspekt sein, wie man in unserer Kultur auf andere zugehen kann. „Darf ich denn überhaupt neugierig sein? Oder darf ich Fremde ansprechen und meine Hilfe anbieten, wenn ich sehe, dass ich helfen könnte?“ Solche und ähnliche Fragen dürfen hier ganz offen geäußert werden und erhalten sicher ehrliche Antworten.

„Wir freuen uns schon auf die Frauenrunde, die immer sehr erfrischend für uns alle ist“, betont Manuela Winter und fügt hinzu: „Der anregende Austausch ist immer eine echte Bereicherung für alle Teilnehmerinnen!“

Informationen zur Veranstaltung gibt es direkt im Amt für Umwelt und Agenda 21 unter der Tel. 08431 / 55-219. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten.

Artikelaktionen
Pressekontakt

Bernhard Mahler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Rathaus, Zi. 2.09, 2. Stock
Telefon 0 84 31/55-2 02
Kontakt per E-Mail